Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 7.603 mal aufgerufen
 Baumaschinen
Seiten 1 | 2 | 3
Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.177

26.03.2007 22:13
#16 RE: Menck 154 LC Zitat · Antworten

Die Schaufel solte man nicht vergessen Die könnte man auch sehr schön Deteilreich Ätzen.
Den Drehkrantz Könnte man auch Teilweise Drehen und für ein Kugellager vorsehen.

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________


Menck M90 Offline




Beiträge: 1.539

26.03.2007 22:13
#17 RE: Menck 154 LC Zitat · Antworten

Ist schon eine feine Sache, wenn man eine Fräse und eine Drehbank hat. Ich habe leider nicht solche Maschinen.

Ich muß halt mit den Plastikteile auskommen.

Gibt es Getriebemotor zum kaufen, sodaß ich zwei nebeneinander im Unterwagen unterbring?

Gruß Alex


MrFemto Offline



Beiträge: 1.189

26.03.2007 22:20
#18 RE: Menck 154 LC Zitat · Antworten

Tag,

ja, das Haben ist ein guter erster Schritt, die Proxxon MF70 ist ja sehr günstig und
Drehteile für so ein Laufwerk bekommt man damit auch noch hin.
Blech kann man auch anhand eines Ausdrucks ausschneiden...

Motoren gibt es z.B. bei Steba, die hat Thortsens Menck auch, läuft gut !

Grüß

Georg

p.s. Nur ne CNC Fräse kaufen bringt leider keine Teile hervor...


Menck M90 Offline




Beiträge: 1.539

26.03.2007 22:31
#19 RE: Menck 154 LC Zitat · Antworten

Zitat von Mannheimer2005
Die Schaufel solte man nicht vergessen Die könnte man auch sehr schön Deteilreich Ätzen.
Den Drehkrantz Könnte man auch Teilweise Drehen und für ein Kugellager vorsehen.


Ich habe mir die Baggerschaufel von Weinert bestellt, Werde sie an meinem Menck mal testen. Sie ist aus Messingguß und schön schwer. Vielleicht kann man dann auch mal sichtig im Sand baggern. Die Schürfschaufel von NZG will ich auch noch testen.

Aber als erstes soll mein zweiter Menck mit Kettenantrieb sein. Dann will ich einen ausführlichen Baubericht in dieses Forum stellen.

Gruß Alex


Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.177

26.03.2007 22:35
#20 RE: Menck 154 LC Zitat · Antworten

Zitat von MrFemto
Tag,
Blech kann man auch anhand eines Ausdrucks ausschneiden...


Ja das geht auch habe ich auch mal gemacht zum Spaß



MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________


MrFemto Offline



Beiträge: 1.189

26.03.2007 23:15
#21 RE: Menck 154 LC Zitat · Antworten

Mit extrem feinen Sägeblättern aus dem Goldschmiedebereich geht das bestimmt auch gut.
Bei richtig dünnem Blech wird eine Schere wohl reichen...

Was für eine Unterstezung hast du denn eingeplant ?

georg


Menck M90 Offline




Beiträge: 1.539

09.11.2007 22:21
#22 RE: Menck 154 LC Zitat · Antworten

Nachdem der vorgestellte Menckbagger beim wechseln vom Lipo-Akku nicht mehr zusammen ging. Habe ich mich entschlossen, den ganzen Menck Bagger von Kipri neu aufzubauen. Diesmal wird das Fahrwerk mit zwei Getriebe bestückt.

Erste Testbauten mit der Messing-Kette waren nicht sehr zufriedenstellent, darum bekommt mein Menckbagger ein Fahrwerk vom Herpa Bagger.

Demnächst kommen die ersten Bilder

Gruß Alex


Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.177

12.11.2007 19:51
#23 RE: Menck 154 LC Zitat · Antworten

Hallo Alex

Das mit dem Accu ist immer so ne Sache.
Du Solltest den Accu am besten so verbauen das du ihn ohne Größeren Aufwand immer wechseln kannst da der Accu ja sozusagen auch ein Verschleißteil ist.

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________


Menck M90 Offline




Beiträge: 1.539

02.03.2008 21:09
#24 RE: Menck 154 LC Zitat · Antworten

Hallo,

war dieses Wochenende fleißig. Dachdem mir bei meinem alten Menck der Akku und der Empfänger hops gegangen ist, habe ich mich entschlossen den Menck neu aufzubauen.

Ich habe mir diesen Menck 154 als Vorbild genommen.



Wie man sieht, hat dieser ein Raupenfahrwerk. Georg aus diesem Forum war so nett und hat mir einen Satz Metallketten geätzt. Aber das zusammenbauen der Kette war nicht so einfach und das Ergebnis war für mich auch nicht so zufriedenstellent. Die Kette sprang mir alle 10 cm aus der Spur.
Da mußte das Raupenfahrgestell vom Herpa-Bagger herhalten.



Auf den anderen Bilder kann man gut den 6-Kanal-Empfänger erkennen. Diese ist ein bischen (2 mm länger) größer als der von Microantrieb. Aber auch nur, da ich die Anschluß-Pin mit einem Seitenschneider gekürzt habe. Der Empfänger passt super hinten rein.








Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.639

02.03.2008 21:43
#25 RE: Menck 154 LC Zitat · Antworten

Wow, das wird ja ganz schön eng, was ? Bin gespannt wie es weiter geht ! Halte uns auf dem Laufenden.


Menck M90 Offline




Beiträge: 1.539

03.03.2008 20:59
#26 RE: Menck 154 LC Zitat · Antworten

Heute habe ich am Ausleger und an der Baggerschaufel gearbeitet, da mich mein Getriebe für das drehen des Oberwagen nicht so wollte wie ich.

Der Ausleger besteht aus 4 Teilen und kann variabel mit zwei Verlängerungen erweitert werden bei bedarf, so wie beim Original. Die Baggerschafel ist von Weinert und gut schwer, dadurch garantiert diese Baggerschaufel ein sicheres tiefes eintauchen in das "Erdreich".












Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.639

03.03.2008 22:14
#27 RE: Menck 154 LC Zitat · Antworten

Klasse ! Freue mich über weitere Bericht ! Mußt du die Schaufel für das Funktionsmodell umbauen, oder kannst du die Schaufel im Originalzustand nutzen ?


Menck M90 Offline




Beiträge: 1.539

03.03.2008 22:24
#28 RE: Menck 154 LC Zitat · Antworten

Hallo Sven,

freud mich, daß Dir mein Bericht gefällt.

Bis auf den schwarzen Federstahl (im Bausatz aus Messingguß)ist die Baggerschaufel von Weinert übernimmen. Da die Messinggußteile keine Funktion garantieren. Die Baggerschaufel ist vom Bekohlungskran, da die anderen von Weinert für den Menck zu klein sind. Die sind halt für den O&k Seilbagger, wie auch für den Fuchs 301 gedacht.

Gruß Alex


Menck M90 Offline




Beiträge: 1.539

06.03.2008 21:56
#29 RE: Menck 154 LC Zitat · Antworten

Hallo,

hier ein paar neue Bilder von meinem Menck-Bagger:

Probeplatzierung vom Ausleger am Oberwagen:







Bei dem Führerstand habe ich vorsichtig die Tür ausgetrennt. Die soll später zum öffnen sein, wie auch das obere Stück der Frontscheibe:






Hier noch ein paar Bild vom Innenleben des Baggers. Die Verkabelung ist abgeschlossen:







Als weitere Schritte sind erstmal die Lackierarbeiten und danach die Alterung des Baggers.

Gruß Alex


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.639

06.03.2008 22:39
#30 RE: Menck 154 LC Zitat · Antworten

Der wird ja wirklich ganz schön voll. Freue mich schon auf ein Video ! Wie machst du die Alterung ?


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz