Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 2.174 mal aufgerufen
 Probleme
Seiten 1 | 2
euro Offline




Beiträge: 291

18.03.2008 08:10
#16 RE: LKW Zitat · Antworten

Hi Leute,
nix für ungut. Mir war schon klar, dass Schrolli Anfänger in unserem Hobby ist. Ausserdem find ich es toll, wenn man VORHER Fragen stellt.

Leider ist ist es eben schwierig ne vollständige Aufstellung der notwendigen Teile zu machen. Jeder hat da andere Vorstellungen und Zielrichtungen.

Eigentlich ist es doch sinnvoll, sich erstmal über die grundlegenden Dinge Gedanken zu machen, wie z.B.: Was brauch ich alles, um ein Modell zum fahren zu bringen. Gerade da passieren doch die meisten Fehler. Wir, mehr oder weniger "Erfahrenen", setzten doch stillschweigend voraus, dass man Kugellager in den Achsen und Wellen verwendet. Wir wissen auch welche Getriebeabstufungen für unsere Zwecke die Besten sind und dass der Fahrzeugschwerpunkt niedrig liegen sollte. Wir kennen die Probleme, wenn man versucht, selbst einen Fahrzeugrahmen zu löten oder zu ätzen und wissen auch, welches Material für welchen Einsatzzweck geeignet ist. Vieles haben wir durch Erfahrung mitbekommen, eine ganze Menge allerdings auch über hilfsbereite Kollegen, die uns Einblicke in ihre Lösungen gewährt haben. Dazu ist doch schliesslich ein Forum da.

Allen, die sich hier beteiligen sei Dank.

Der Beitrag von Jogs ist ein typisches Beispiel, wie es sein sollte. Meine Antwort sollte eigentlich nur aufzeigen, dass keine Aufzählung einen Anspruch auf Vollständigkeit hat. Wir sind halt gegegenüber "Selbstverständlichkeiten" betriebsblind.

Also Schrolli, nicht entmutigen lassen. Lesen, lesen und Erfahrungen sammeln .... und löcher uns ruhig mit Fragen. Von irgendjemand im Forum wirst Du schon eine Antwort erhalten. Stell ab und zu mal ein Foto oder einen Zwischenbericht ein, das freut alle hier.

Gruß

Bernd

_________________________________________________________
Isch saach net so unn isch saach aach net so, weil sonst aaner kimmt unn saacht isch hätt so odder so gesaacht!


Jogs Offline




Beiträge: 170

18.03.2008 12:39
#17 RE: LKW Zitat · Antworten

@schrolli:

Auch wenn Dir jemand ein Modell verkauft, du musst dich zwangsläufig intensiv mit der Technik auseinandersetzen. Denn die Modelle sind keine Standardware aus der Serienproduktion die so lange funktionieren bis der Akku kaputt ist oder sie vom Tisch fallen. Das sind alles sehr filigrane Teile, und ich glaube nicht zu weit zu gehen wenn ich behaupte, dass spätestens alle paar Betriebsstunden irgendwelche Wartungs-, Reinigungs- oder Reparaturarbeiten nötig sind. Egal ob sich ne Schraube der Achsaufhängung gelockert hat, Sand ein Kugellager blockiert, eine Lötstelle gebrochen ist oder sonst irgend was. Wenn du dich nicht damit auskennst, ist der Spaß von kurzer Dauer.

Deshalb, auch wenn man das vielleicht nicht hören will: Selber bauen, dann kennt man das Ding genau und weiss wo's hapert. Und wenn Du doch eins kaufst, achte darauf dass der Verkäufer erreichbar ist oder eine halbwegs sinnvolle Dokumentation besteht (Schaltplan).

Ich will Dir das Hobby nicht mies machen, aber ich glaube die anderen werden mir zustimmen.

gruß,
Jochen


hendrik.s Offline




Beiträge: 704

18.03.2008 13:08
#18 RE: LKW Zitat · Antworten

Mit der Aufzählung meinte ich aber nur die "Grundbausteine", die benötigt werden. Aber Jochen hat recht. Auch ich habe, bevor ich mich mit dem Umbau beschäftigt habe, erst mehrere Foren nach Informationen durchforstet. Auch wenn dann mal ein Fehler in dem Modell ist(z.B. eine LED leuchtet nicht). Bei Selbstgebauten weiß man meistens sofort wo das defekte Kabel ist oder wo der Fehler liegt. Bei gekauften muss sich das alles mit der Hilfe des Erbauers erst erarbeitet werden.
Aber wenn noch Fragen sind, einfach stellen.

mfg Hendrik


Sebastian Offline



Beiträge: 47

19.03.2008 10:56
#19 RE: LKW Zitat · Antworten

Ich kann Dir nur das Buch "Mikromodelle" empfehlen, da wird sehr anschaulich beschrieben, wie man einen FCS-LKW umbaut.
Ich hab mit einem Stöhr-MAN 5To. angefangen und das war eine gute Übung, die schnell zum Erfolg führte. Noch einfacher ist der Umbau eines Pearl-Panzers, wobei man Motoren, Getriebe, Ein-Aus-Schalter und Laderampe ( die an einem LA-UNI-Lader angeschlossen wird) beibehalten kann. Es kommen nur Innereien wie Empfänger, 2 Fahrregler und Lipo hinzu.Ich muß hinzufügen, das das Oberteil durch das eines M4 Tractors von Rocco ersetzt wurde, daß nach etwas einfacher Werkelei mühelos passt.
Wichtig ist das der Einstieg so einfach wie möglich erfolgen sollte. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich mal hier durch das Forum zu lesen - du lernst dabei ungemein!
Auch das Löten ist im Mikrobereich keine einfache Sache: hier sollten die Könner den Unerfahrenen einige Tips geben, z.B. wie man an einen Fahrregler anlötet, ohne das sich das Kabel gleich wieder löst.
Mfg Sebastian


schrolli94 Offline



Beiträge: 23

19.03.2008 20:23
#20 RE: LKW Zitat · Antworten

Danke für die schnellen antworten!

Em wollte dann gerne einen Man 5 tonner bauen
könnte mir wer bilder von einem 5 tonner schicken ??

MFG Schrolli


hendrik.s Offline




Beiträge: 704

19.03.2008 20:33
#21 RE: LKW Zitat · Antworten

Auf der Seite von Peter Stöhr (http://www.mikromodellbau.de) gibt es unter der Kategorie "Prototypen" ein kleines Torturial (wenn man es so nennen darf) für den Umbau eines T5s. Ansonsten auch hier im Forum. Unter anderen findest du hier einen: http://78514.homepagemodules.de/t838f5-M...der-MAN-to.html

Du kannst aber auch auf der Seite von Stephan Knoke (http://www.stephanknoke.de). Unter der Kategorie "Modellbau", dann unter "Mirkomodelle 1:87" findest duch auch einen MAN 5t.

mfg Hendrik


Seiten 1 | 2
«« baumaterial
 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz