Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 469 mal aufgerufen
 PKWs
Saichino Offline




Beiträge: 46

12.01.2021 21:27
Mercedes-Benz C-Klasse W202 Taxi Zitat · Antworten

Wenn’s mal wieder länger dauert...

Meine Frau hatte sich im März 2020 – nachdem sie mal auf einer Messe mitgespielt hatte – ein eigenes Fahrzeug gewünscht. Es sollte dann nicht etwa ein LKW mit viel Platz werden... Nein, ein Taxi wollte sie haben. Denn: Bisher hatte sich noch kein Taxi im Mikromodellbau-Universum gesehen. Hat'se ja ma recht gehabt...

Nun gut, so sollte es mein erster PKW werden – musste ja irgendwann soweit kommen...
Nach mehreren Versuchen mit verschiedenen Arten der Lenkung und Getriebe-Motor-Kombination wollte ich aufgeben. Entweder liefen die Motoren nicht oder nur kurz, weil sie qualitativ fragwürdig waren, oder die Lenkungen hatten nicht den notwendigen Ausschlag. Meist scheiterte ich aber letztendlich daran das Fahrzeug schließen zu können, weil ich doch zu sorglos mit dem Platz umgegangen war. Glücklicherweise hatte ich direkt zwei Modelle erworben. Was soll ich sagen: Es sind keine unbeschädigten Teile übergeblieben.

Die rettende Inspiration für mich kam dann durch den BMW M3 DTM Schnitzer von BjörnL (DANKE!). Der Ansatz ein eigenes Chassis im 3D-Druck zu erzeugen bot zudem ein spannendes Projekt um meinen Resin-Drucker (ELEGOO Mars 2 Pro) weiter in Anspruch zu nehmen.

Das Chassis ist mit FreeCAD gezeichnet und auf dem Resin-Drucker erzeugt. Als Antrieb verwende ich, wie Björn einen 6mm Motor mit ca. 7500 U/min bei 3V (ebay.de). Dieser wird mit einem Stirnrad-Getriebe-Aufbau im Verhältnis 1:4 ins Langsame übersetzt. Dazu sind zwei Zahnräder im Modul 0,2 mit 7 bzw. 28 Zähnen verbaut. Die Positionierung der Zahnräder zueinander habe ich bei der Konstruktion des Chassis berücksichtigt. Nach den Fahrtest muss ich allerdings zugeben, dass diese Motor-Getriebe-Kombination nicht optimal für ein Straßenfahrzeug ist. Der Renner von Björn geht natürlich auf der Piste ab wie ne Katze mit brennendem Schwanz, aber für eine normale Fahrt auf einem Straßenmodul werde ich beim nächsten Modell ganz klar eine höhere Übersetzung wählen. (Ja, ja... ich lern ja noch...)

Für Ladebuchse und Schalter sind entsprechende Aussparungen im Chassis vorgesehen.
Bei Thiniverse.com ist sowohl das FreeCAD Projekt als auch die STL-Datei zu finden.

Für die Lenkung habe ich das gewohnte 1,8g "kleinste Servo der Welt" mit einer entsprechenden Hebel-Anlenkung verbaut. Die PKW-Lenkachse mit 16,5 mm Spurbreite ist von Sol-Expert bezogen. Das Herzstück stellt der Deltang RX45 mit Software-Version 5.20 dar. Energie kommt vom Lipo mit 110mAh Kapazität. Hat halt dann doch reingepasst...



Für die Front- und Heckleuchten habe ich die 0402 LEDs zunächst auf einem schwarz eingefärbten Stück Papier so "ver-sekundenklebt" wie benötigt. Auf diese Weise habe ich die LEDs sehr eng zusammen bekommen. In den Elementen am Heck sind vier 0402 LED pro Seite untergebracht. Dieser Aufbau ist dann von innen in die jeweiligen Aussparungen der Karosserie eingeklebt. Danach habe ich die Aussparungen von außen mit UV-Kleber aufgefüllt. Ob ich die rückwärtigen Elemente noch mit orange bzw. rot von außen einfärbe, weiß ich noch nicht. Irgendwie gefallen mir die Elemente so "clean" auch gut.



Für das Taxischild auf dem Dach ist eine weiße 0402 LED mittels zaghafter Bohrung im Schild versenkt. Ein Glück, dass ich davon zwei hatte... der erste Versuch hinterließ gleich mal einen Durchschuss im Taxischild.

Vor dem Bau zeichne ich mir gerne auf, wie die Verkabelung sein wird. Dieser Plan erfährt natürlich während der Bauphase immer wieder Anpassungen. Das Hilft mir persönlich oft nicht den Überblick zu verlieren. Muss man nicht machen, gehört für mich aber zum Spaß dazu.





Während der Weihnachtsfeiertage habe ich den Wohnzimmertisch in Beschlag genommen und hab meine kürzlich fertig gestellten Projekte versucht etwas in Szene zu setzen. Leider habe ich bisher kein eigenes Geländemodul und Messen sind ja aktuell noch in weiter Ferne...
Ich besitze allerdings einige Häuschen, die mein Großvater vor über 50 Jahren aus Holz gebaut hat. Diese boten sich als Kulisse mit einigen gedruckten Straßen direkt an. War ein schönes Projekt... zu sehen nun auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=fnRBP_K0spI

Herzliche Grüße aus dem Süden.
Daniel


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

Folgende Mitglieder finden das Top: Theoretiker, Blümi, Macher, Modellfan, Maik_29413, Huskyrider, Thomas M, Björn L, Gernot, AKKI64, Yazooka, Mgmu135, e-up!, nachtdieb, Manni51 und Skippy
Theoretiker hat sich bedankt!
Björn L Offline




Beiträge: 145

13.01.2021 09:53
#2 RE: Mercedes-Benz C-Klasse W202 Taxi Zitat · Antworten

Hallo Daniel,
cool was du daraus gemacht hast.
Für die Straßenvariante könnte man auch noch eine zweite Getriebestufe dazu nehmen. Wenn der Schalter an die Seite neben den Servo wandert, sollte dafür sogar Platz sein.
Ich setzte mich auch noch mal hin und zeichne das Ganze für den 190 Evo um. Aber erst einmal schwirren zu viele andere Projekte im Kopf herum.

----------------------------------------------------
Viele Grüße aus dem Norden

Björn

https://www.youtube.com/channel/UCS-QU-plI0K0gqP8ssFMyJA


Saichino Offline




Beiträge: 46

13.01.2021 17:19
#3 RE: Mercedes-Benz C-Klasse W202 Taxi Zitat · Antworten

Wie gesagt: Danke für Deine Inspiration!

Ich hab ein BMW X3 NEF (Notarzt-Einsatzfahrzeug) auf der Projekt-Liste. Herpa zerlegt diese Modelle (inzwischen) in mehrere einzelne Teile, die gegenseitig ineinander greifen. D.h. ich werde mich erstmal damit beschäftigen eine "ganze" Karosserie aus den einzelnen Teilen zusammen zu bauen, die dann wieder auf ein selbst konstruiertes Chassis passt. Denke ich zumindest aktuell...

Für ein Straßenfahrzeug muss die Übersetzung ins Langsame definitiv höher sein, als die 1:4 bei meinem Taxi. Eine weitere Getriebestufe muss also definitiv rein. Das sieht man ja auch ganz schön im ständig wachsenden Fuhrpark von @e-up!.

Mein Chassis ist allerdings mit einem Resin-Drucker erzeugt. Das Material ist durchaus nicht soooo bruchsicher. Ich würde also in meinem Fall den Schalter wohl nicht neben das Servo setzen und damit die seitlichen Verbindungen noch weiter schwächen, sondern ich überlege den Schalter ganz nach hinten vor oder neben den Ladeanschluss zu setzen. Der Schalter muss dann nur weit genug im Fahrzeug nach innen gesetzt sein, damit der Schalter nicht als Fanghaken an jedem Modulübergang hängen bleibt.

Guten Abend.
Daniel


Blümi Offline




Beiträge: 76

13.01.2021 18:20
#4 RE: Mercedes-Benz C-Klasse W202 Taxi Zitat · Antworten

Hi Daniel

Tolles Modell

Da mein Schuco - Bulli auch zu schnell ist, habe ich am Sender die Gaskurve
geändert und auf einen Schalter gelegt. Da habe ich am Gasknüppel entweder
+100 / -100 oder +28 / -28. So kann man den Bulli immerhin Fahren und Lenken
ohne das er gleich umfällt.

LG Matze


Saichino hat sich bedankt!
Theoretiker Offline




Beiträge: 2.081

14.01.2021 10:07
#5 RE: Mercedes-Benz C-Klasse W202 Taxi Zitat · Antworten

Hi Daniel,

da hast du ein schönes Projekt auf die Räder gestellt.
Vor allem der Schaltplan wird einigen hier weiterhelfen.
Immer wieder kommt die Frage auf, wie man ein Fahrzeug verkabelt und welche Widerständer man verwendet...

Klasse gemacht. Danke das du das Chassis mit uns teilst.

Die Übersetzung 7/28 ist schon sportlich. In meinem DTM Alfa verwende ich die ebenfalls.
Der Motor hat zum Glück eine niedrigere Drehzahl als andere Motoren. Wenn man am Sender noch ein paar Einstellungen vornimmt kann man damit aber auch ganz gut langsam fahren. Das schönes ist, dass der Antrieb keine Schnecke beinhaltet und somit das Fahrzeug ausrollt.
Eine weitere Getriebestufe wird sehr sportlich in dem Chassis aber bestimmt nicht unmöglich.

Grü0e Oliver

Videos, Tutorials, How to ...
Homepage: www.der-theoretiker.de
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/Mikromodellbau.theoretiker/


Saichino hat sich bedankt!
Saichino Offline




Beiträge: 46

14.01.2021 15:21
#6 RE: Mercedes-Benz C-Klasse W202 Taxi Zitat · Antworten

Hallo.
@Theoretiker: Danke für das Lob. Ich hoffe der Verkabelungsplan hilft dem ein oder anderen. Dafür war die Veröffentlichung gedacht.

Ich habe bereits in meiner Devo 7e den möglichen Ausschlag auf dem Kanal deutlich (!) reduziert - so wie das auch @Blümi empfohlen hat. Außerdem habe ich auch eine EXPO Kurve hinterlegt... trotzdem ist das Fahrzeug einfach zu zickig.
Auch das leidige Thema Gummi-Reifen für den PKW wird mich wohl noch beschäftigen. :-)

Im kommenden BMW X3 ist glaub ich etwas mehr Platz im Heck (ich weiß... das denkt man immer!). Daher habe ich die Hoffnung, dass ich noch eine weitere Stufe unterbringen kann. Der Aufbau ohne Schnecke hat mich so überzeugt, dass ich das schaffen möchte.

Grüße von unten (Süden).
Daniel / saichino

https://www.youtube.com/channel/UCN8nEQsq4AgYPhqL8uOtLwQ


Theoretiker Offline




Beiträge: 2.081

14.01.2021 15:41
#7 RE: Mercedes-Benz C-Klasse W202 Taxi Zitat · Antworten

Hi Daniel,

spiel mal an der Devo beim Kanal fürs Gas im ersten Mixer-Menü, wo auch der "Servo reverse" eingestellt wird mit den Scal+ und Scal- Werten.
Die ungefähr auf die Werte von Min und Max setzen.
Damit regelst du die Skalierung der Knüppeleingabe.

Im BMW X3 ist mehr Platz. In meinem BMW X1 habe ich eine Zahnrad Schnecken-Kombination verwendet. Die hat gerade so rein gepasst bzw. er ging gerade so zu.

Grüße Oliver

Videos, Tutorials, How to ...
Homepage: www.der-theoretiker.de
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/Mikromodellbau.theoretiker/


Saichino hat sich bedankt!
 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz