Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 4.623 mal aufgerufen
 LKWs
Seiten 1 | 2 | 3
Chantal Offline



Beiträge: 302

27.02.2021 10:30
#16 RE: Schwerlastzug Fahrverhalten Zitat · Antworten

Hallo Oliver,

prizipiell zu deiner Ausführung möchte ich hier nicht wiedersprechen.

Ja das mit Schwerlastzugmaschinen Bewegungen in der Realität, dass oft mals bei gewissen Manöver die gesamte Einheit Zugmaschine, Tieflader und Goldhofer THP Transportmittel über Hinternisse fahren müssen. Keine Zugmaschine oder ihr Anhängsel fährt einfach so mal über die Bordsteinkante, es werden immer Auffahrrampen gebaut um die Reifen nicht zu beschädigen. Über leichte Erhebungen bei Verkehrsinseln fahren sie darüberhinweg.

Nun zum eigentlichen Thema:

Das Bild zeigt zwei Modelle, wie willst du beim Paule Schwerlastzugmaschine die beide Vorderachsen mit einer Wippe versehen oder Pendelachse, wenn der Antriebsstrang ein Doppelachsgetriebe hat und wippend ausgeführt wird?



Was macht ihr wenn ihr die Herpa Lenkung verwenden wollt?



Hier wird bei dem Doppelachsantrieb eine Wipp Bewegung in Fahrrichtung realisiert.
Die Herpa Lenkung lässt eine Pendelachse nicht zu.




Um eine Pendeln in Fahrrichtung einigermaßen zu gewährleisten habe sich die Anlenkung der zweiten Lenkachse gedreht.
Gut zu erkennen ist auch, dass der Motor direkt unter der zweiten Lenkachse liegt der Antriebsmotor das ist die Krucks hier noch eine Pendelachse zu integrieren.


Grüßle aus am Schwobaländle
Chantal


Theoretiker Offline




Beiträge: 2.149

27.02.2021 11:03
#17 RE: Schwerlastzug Fahrverhalten Zitat · Antworten

Hallo Zusammen,

ein Einsatz wäre der zweiten Achse jedem Rad einen pendelnden Achsschenkel zu verpassen.
Bei meiner MAN Schwerlastzugmaschine "Rachbauer" wurde dieser Ansatz umgesetzt.
Infos dazu findet man auf meiner Webseite. Klick mich

Das Eigengewicht des Rades und der Achsschenkel reicht aus, damit das Rad so gut wie immer Kontakt zum Boden hat.
Man könnte den Anpressdruck auch noch mit einer kleinen Feder oder ähnlichem verstärken.

Wie wir sehen, gibt es verschiedene Ansätze und keine ist wirklich schlecht :-)

Grüße Oliver

Videos, Tutorials, How to ...
Homepage: www.der-theoretiker.de
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/Mikromodellbau.theoretiker/


Folgende Mitglieder finden das Top: frankeisenbahn und Modellfan
Mgmu135 hat sich bedankt!
Leen_bakkers Offline



Beiträge: 102

28.05.2021 22:27
#18 RE: Schwerlastzug Fahrverhalten Zitat · Antworten

Zitat von Sven Löffler im Beitrag #7
Hallo Leen,

bei 4 Achs Zugmaschinen sollten ein paar Sachen beachtet werden. 1. sollten wenigstens beiden Vorderachsen seitlich pendeln können. Noch besser ist es, wenn diese auch hoch in der Mitte gelagert werden, sodass sie auch leicht hoch und runter pendeln können. Dann ist das Fahrverhalten schon mal deutlich besser.

Den LKW den zu gesehen hast, ist sicher der blaue Actros von Michl. Ich meine er hat dort die Herpa Lenkachsen mit selbst konstruierter Pendelei verbaut. Findest du bei Shapeways. Bietet er dort auch an. Als Getriebe ist ein 1:495 verbaut.

Gibt es von seiner Zugmaschine und vorallem von seinem Tiefbettauflieger Fotos ? Von unten ? Bin nach langer Krankheit wieder weiter am bauen aber ich bekomme irgendwie die gelenkten Achsen nicht auf die Kette (vom Auflieger) Goldhofer THP mit Kesselbrücke so wie er es in den Videos auch gemacht hat ! Ansteuerung über Servo ? Seilzüge ? Steh echt aufm Schlauch.


michl Offline



Beiträge: 123

30.05.2021 11:33
#19 RE: Schwerlastzug Fahrverhalten Zitat · Antworten

Tach Leen,

freut mich, wenn Dir mein Schwerlast-Zug gefällt. Hier nun die Erklärung, wie ich's umgesetzt habe. Gleich vorweg, es gibt bestimmt elegantere und schönere Lösungen. Meine Version hat bereits einige Messen und Ausstellungen mitgemacht und funzt ohne Probleme, soll aber lediglich Inspiration und Anstoß sein.

Ich habe prinzipell ein Servo nachgebaut. Ein 136er Motor dreht mittels einer Schnecke ein 30er Ritzel. Darauf ist eine Gabel gelötet, die den eigentlichen Lenkhebel bedient. Gleichzeitig ist die Gabel über einen kleinen Hebel mit dem ursprünlichen Servo-Poti verbunden. Das ganze hat einen eigenen Empfänger der paralell zu dem der Zugmaschine gebunden ist. Damit lässt sich der gesamte Zug gemeinsam steuern.
Ich hoffe, damit etwas Licht ins Dunkel gebracht zu haben, wenn nicht, einfach fragen.

Gruß Michl

https://www.microtruckracing.de
https://www.shapeways.com/shops/michl-s-shop


Folgende Mitglieder finden das Top: Charmin, Leen_bakkers, Theoretiker, Skippy und Bastler87
Theoretiker und Leen_bakkers haben sich bedankt!
Leen_bakkers Offline



Beiträge: 102

30.05.2021 17:38
#20 RE: Schwerlastzug Fahrverhalten Zitat · Antworten

Super vielen dank !!! Das hilft mir sicherlich weiter ! Und ich finde auf den Videos sticht deiner besonders raus weil du auf so viele Details geachtet hast ... einfach super das Ding!


Leen_bakkers Offline



Beiträge: 102

06.10.2021 21:15
#21 RE: Schwerlastzug Fahrverhalten Zitat · Antworten

Hey alle Zusammen,
Ich hab es so gebaut wie auf dem Bild … aber ich verzweifele an diesem dämlichen poti ich habe als Spender das micro Servo von Sol-Expert genommen aber diesen Nullpunkt aus zu richten ist ja quasi unmöglich?! Keine ahnung wie du das hin bekommen hast ? Jedes mal bleibt der Motor zb. auf einer Position fest hängen obwohl das Poti wieder auf dem Nullpunkt steht. Hab auch schon ein 2 Servo geopfert weil ich dachte das Poti ist defekt … aber auch da immer das gleiche. Vllt hat jemand ne andere Idee das um zu setzen oder eine andere Servo Empfehlung mit besseren Komponenten ?


e-up! Offline




Beiträge: 810

06.10.2021 22:19
#22 RE: Schwerlastzug Fahrverhalten Zitat · Antworten

Hallo Leen,
stell doch bitte ein paar Fotos ein und erkläre uns Dein Problem
Gruß,
Siegfried

www.youtube.com/road87


"only the past can be cloned - the future has to be created"


Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 1.591

06.10.2021 22:39
#23 RE: Schwerlastzug Fahrverhalten Zitat · Antworten

Zitat von Leen_bakkers im Beitrag #21
Hey alle Zusammen,
Ich hab es so gebaut wie auf dem Bild … aber ich verzweifele an diesem dämlichen poti ich habe als Spender das micro Servo von Sol-Expert genommen aber diesen Nullpunkt aus zu richten ist ja quasi unmöglich?! Keine ahnung wie du das hin bekommen hast ? Jedes mal bleibt der Motor zb. auf einer Position fest hängen obwohl das Poti wieder auf dem Nullpunkt steht. Hab auch schon ein 2 Servo geopfert weil ich dachte das Poti ist defekt … aber auch da immer das gleiche. Vllt hat jemand ne andere Idee das um zu setzen oder eine andere Servo Empfehlung mit besseren Komponenten ?


Hallo Leen! Ist die Wirkrichtung des Potis richtig? Klingt für mich so, als müssten die beiden äußeren Anschlüsse am Poti untereinander getauscht werden.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop


e-up! Offline




Beiträge: 810

07.10.2021 09:31
#24 RE: Schwerlastzug Fahrverhalten Zitat · Antworten

Hallo Leen,

ich verbaue die Servo-Controller aus den HK-5320 Servos.

Aus diesen Servos sind mir zwei unterschiedliche Controller bekannt:

1) Controller-Platine blau mit Poti-Abgriff Rechts

2) Controller-Platine grün mit Poti-Abgriff Mitte




Bitte prüfe, ob Du den Poti-Abgriff bei Deinem Controller richtig verlötet hast.

Gruß,

Siegfried

www.youtube.com/road87


"only the past can be cloned - the future has to be created"


Leen_bakkers Offline



Beiträge: 102

07.10.2021 11:12
#25 RE: Schwerlastzug Fahrverhalten Zitat · Antworten

Danke für eure Antworten ! Ich denke das das Poti richtig rum angeschlossen ist. Ich hab euch mal ein video gemacht da sieht man Anfang mehrfach wie alles hängen bleibt… vllt ist die Lösung ja einfach aber ich hab einfach ein Brett vorm Kopf. Außerdem hab ich mir irgendwie ein langsameres und geschmeidigeres Lenkbild erhofft … naja … bin gespannt auf eure Antworte

https://youtube.com/shorts/CHbYvfk-SB0?feature=share


e-up! Offline




Beiträge: 810

07.10.2021 11:32
#26 RE: Schwerlastzug Fahrverhalten Zitat · Antworten

Hallo Leen,

wenn Du dieses Zahnrad




direkt auf die Poti-Achse setzt, verbesserst Du die Lenkung.

Auch im Original-Servo sitzt das Poti direkt auf der nach außen geführten Drehachse

Die bei Deiner Konstruktion vom Poti an den Controller übertragene Spannung ist durch die Hebel ganz sicher nicht proportional zum Lenkeinschlag.

Gruß,

Siegfried

www.youtube.com/road87


"only the past can be cloned - the future has to be created"


Andrey findet das Top
Leen_bakkers Offline



Beiträge: 102

07.10.2021 14:55
#27 RE: Schwerlastzug Fahrverhalten Zitat · Antworten

Danke für deine Antwort aber das geht leider wegen der Bauhöhe nicht


e-up! Offline




Beiträge: 810

07.10.2021 15:23
#28 RE: Schwerlastzug Fahrverhalten Zitat · Antworten

Hallo Leen,

da steck ein großes Zahnrad auf die Poti-Achse und lass es im bereits vorhandenen Zahnrad mitlaufen.

Die Hebel-Mimik sieht mir sehr abenteuerlich aus


Gruß,

Siegfried

www.youtube.com/road87


"only the past can be cloned - the future has to be created"


e-up! Offline




Beiträge: 810

07.10.2021 16:50
#29 RE: Schwerlastzug Fahrverhalten Zitat · Antworten

edit:

Habe Poti mit Zahnrad auf der Poti-Achse neben dem 6mm Getriebemotor mit Schnecke und 2mm dickem Zahnrad kurz maßstabsgerecht skizziert - es passt.




Gruß,

Siegfried

www.youtube.com/road87


"only the past can be cloned - the future has to be created"


Leen_bakkers Offline



Beiträge: 102

07.10.2021 20:14
#30 RE: Schwerlastzug Fahrverhalten Zitat · Antworten

Super Danke für deine Antworten ! Denke das der Gedanke mit der Zahnrad auf dem Poti welches in das andere Zahnrad greift eine echt geile Idee ist … das werde ich ausprobieren !


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz