Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 917 mal aufgerufen
 Grundlagen
Seiten 1 | 2
hendrik.s Offline




Beiträge: 704

20.06.2020 16:56
#16 RE: R614XN Empfänger von HobbyKing Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

die Tests hören sich interessant an. Besteht denn die Möglichkeit, dass mal jemand Detailfotos von dem Empfänger, jeweils Oberseite und Unterseite anfertigt, sodass die Bauteilbezeichnungen sichtbar sind?

Grüße

Hendrik


Chantal Offline



Beiträge: 180

20.06.2020 17:08
#17 RE: R614XN Empfänger von HobbyKing Zitat · Antworten

Hallo Zusammen,

der Empfänger R614XN könnt Ihr bei MikroModellBau.De bestaunen.
Dort gibt es ein Bild vom R614XN.

https://www.mikromodellbau.de/artikelauswahl.php?kid=166

Viel Spass noch damit.

Grüßle aus am Schwobaländle
Chantal


hendrik.s Offline




Beiträge: 704

20.06.2020 17:25
#18 RE: R614XN Empfänger von HobbyKing Zitat · Antworten

@Chantal: Das Bild kannte ich schon, nur ist die Auflösung leider nicht optimal, um die Bauteilbezeichnungen der einzelnen ICs zu erkennen. Google habe ich dazu schon durchforstet.

Grüße

Hendrik


Chantal Offline



Beiträge: 180

20.06.2020 17:30
#19 RE: R614XN Empfänger von HobbyKing Zitat · Antworten

Hallo Hendrik,

ist doch einfacher wenn du einen bei MikroModellBau.De einen kaufst.

Schönes WE

Grüßle aus am Schwobaländle
Chantal


Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 1.222

20.06.2020 17:59
#20 RE: R614XN Empfänger von HobbyKing Zitat · Antworten

Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass auf der Rückseite ein Spannungsregler verbaut ist (gepuffert von dem dicken schwarzen Tantalkondenstor), der den weiten Eingangsspannungsbereich von 3,7-9,6V erlaubt. Wenn man den umgeht, dürfte die Eingangsspannung wahrscheinlich noch sinken. Da der Empfänger aber nicht für Pistolensender geeignet ist, ist das für mich keine Option für Renntrucks.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop


hendrik.s Offline




Beiträge: 704

20.06.2020 18:05
#21 RE: R614XN Empfänger von HobbyKing Zitat · Antworten

Hallo Sebastian,

ja, genau. Das habe ich auch vermutet. Laut Datenblatt kann das Funk-IC in einem Spannungsbereich von 2,4 V bis 3,6 V arbeiten. Da ja noch nicht bekannt ist, was für ein Spannungsregler verwendet wird, ist die Dropout-Spannung noch nicht bekannt und somit auch die minimale Betriebsspannung des Empfängers. Der Versuch von Klaus hat ja gezeigt, das bei 3,1 V eine Funktion noch gegeben ist.

Grüße

Hendrik


nachtdieb Offline




Beiträge: 1.197

20.06.2020 18:11
#22 RE: R614XN Empfänger von HobbyKing Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

ich hatte bei meinem Test ein Servo und einen MotorTinyll angeschlossen. Ich versuche gleich mal Detailfotos anzufertigen und melde mich dann wieder.

EDIT: hier der Link zu den Bildern https://photos.app.goo.gl/5W8pAwu34S7batm8A

Viele Grüße
Klaus

--------------------------------------------------
Hier geht's zur Beschreibung vom MotorTinyII


Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 1.222

20.06.2020 20:51
#23 RE: R614XN Empfänger von HobbyKing Zitat · Antworten

@Hendrik

Du brauchst doch einfach nur zu messen, welche Spannung der Regler hinten rauswirft (wahrscheinlich 3,3V), dann weißt du, was der macht.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop


hendrik.s Offline




Beiträge: 704

21.06.2020 14:21
#24 RE: R614XN Empfänger von HobbyKing Zitat · Antworten

@nachtdieb : Vielen Dank für die hochauflösenden Bilder.

@Selbstfeiermeister : Die Funktion an sich ist klar. Es geht ja darum, wie die minimale Eingangsspannung des Reglers ist, damit er noch was zu regeln hat.

Ich habe das Internet mal zu dem Marking Code "L322" durchforstet. Leider kam da kein plausibles Ergebnis zustande. Mögliche Gehäuseformen wären da SOT23-5, SC-88A oder SOT353.

Auf jeden Fall ist es ein Spannungsregler, der irgendwas zwischen 2,4 V und 3,6 V ausgibt. Gut zu erkennen ist die zumal an der Leiterbahn, die von VCC direkt an den Pin 1 des Reglers angebracht ist.
Eine genaue Aussage über die minimale Betriebsspannung kann also nur durch den Test, wie von Klaus erfolgt, getroffen werden.

Grüße

Hendrik


Seiten 1 | 2
 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 11
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz