Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 5.936 mal aufgerufen
 LKWs
Seiten 1 | 2 | 3
Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.622

07.03.2007 23:10
#16 RE: MAN TGA XXL 4a Schwerlastzugmaschine Zitat · Antworten

Wie er fährt kann ich noch nicht sagen. Ich hoffe das die ersten Fahrergebnisse zufriedenstellend sind... Mal schauen, vielleicht kann ich morgen die erste Testfahrt machen. Der Empfänger ist schon eingebaut. Ausnahmsweise mal kein Penta. Der JST Mini macht einen recht stabilen Eindruck.


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.622

08.03.2007 12:10
#17 RE: MAN TGA XXL 4a Schwerlastzugmaschine Zitat · Antworten

So, die erste Probefahrt hat er hintersich gebracht. Leider ohne Erfolg. Es ist das Problem aufgetreten, wo ich Bedenken hatte. Das Gewicht auf der Antriebsachse ist zu geringt - trotz Blei. Ein weiteres Problem dürfte auch sein, dass die Antriebsachse ganz hinten sitzt. Leider kann ich das 1:48 Getriebe nicht anders einbauen, da sonst der Motor hinten rausschaut. Ich habe aber eine Löung gefunden. Nun werde ich ein Antriebsmodul von RC Minimodell einbauen. Das muß ich zwar etwas abändern, aber das sollte es passen. Der Motor bei diesem Antriebsmodul ist ein 6 x 10 mm. So kann ich das Antriebsmodul auch andersrum einbauen, dass die Antriebsachse die 3. von vorne gesehen ist. Mal schauen ob´s klappt ...


Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.177

08.03.2007 18:22
#18 RE: MAN TGA XXL 4a Schwerlastzugmaschine Zitat · Antworten

Hallo Sven.

Wieso treibst du nicht Beide Hinterachsen an ??

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.622

08.03.2007 19:19
#19 RE: MAN TGA XXL 4a Schwerlastzugmaschine Zitat · Antworten

Da habe ich leider ein Platzproblem. Der Motor muß innerhalb der Achsen sein, da ich im Bereich der Voderachsen keinen Platz habe.


Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.177

08.03.2007 19:22
#20 RE: MAN TGA XXL 4a Schwerlastzugmaschine Zitat · Antworten

Hallo Sven.

Dein Schwerlastenaufbau sieht aber noch leer aus

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.622

08.03.2007 20:48
#21 RE: MAN TGA XXL 4a Schwerlastzugmaschine Zitat · Antworten

Siehst du was ich meine :





Das ist ziemlich


Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.177

08.03.2007 21:18
#22 RE: MAN TGA XXL 4a Schwerlastzugmaschine Zitat · Antworten

Hallo Sven.

Ich verstehe.
Mit einer anderen Antriebs ide müstest du den ganzen Rahmen nochmal neu bauen.
Wie ich sehe hast du ja auch schon einen Neuen Antrieb drin.

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.622

08.03.2007 21:22
#23 RE: MAN TGA XXL 4a Schwerlastzugmaschine Zitat · Antworten

Ja, der ist von RC Minimodell. Aber auch nicht wirklich das Wahre .... Mal schauen wie er sich so macht ....


Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.177

08.03.2007 21:28
#24 RE: MAN TGA XXL 4a Schwerlastzugmaschine Zitat · Antworten


Wie siehts den mit dem 1:78er Getriebe aus
Du weist ja das ist kürtzer als das 1:48er

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.622

08.03.2007 21:36
#25 RE: MAN TGA XXL 4a Schwerlastzugmaschine Zitat · Antworten

Das könnte vielleicht gehen. Leider habe ich keine Zahnräder mehr


Theoretiker Online




Beiträge: 2.110

08.03.2007 21:54
#26 RE: MAN TGA XXL 4a Schwerlastzugmaschine Zitat · Antworten

Hallo Sven

kenne auch das Problem mit dem Gewicht auf der Hinterachse. Die beste und aufwendigste Lösung ist meiner Meinung nach eine Einzelradaufhängung der beiden vorderen Achsen.
Ich habe mal eine Skizze gemacht. Das ist eine Fallerachse, bei der das Loch zu einem Langloch aufgebohrt wurde. Links und recht kommen kleine Vertiefungen von oben in die Achse in die kleine Federn geklebt werden.
Mein Modellbahnhändler um die Ecke hat Federn von Wagons der Größe N Empfohlen, hatte aber leider keine da.
Die Achse kann so komplett links und rechts einfedern. Aber auch jeder Rad einzeln.
Was haltet ihr von der Idee?
MfG
Oliver

PS Sorry ist nur eine Skizze, habe leider kein AutoCad

Angefügte Bilder:
P1190211.JPG  

Alex Klöpfer Offline




Beiträge: 464

09.03.2007 10:21
#27 RE: MAN TGA XXL 4a Schwerlastzugmaschine Zitat · Antworten

Hallo Oliver,

So was in der Art hab ich mir auch schon überlegt. Dei Federn der Spur N Kupplungen hab ich auch mal verbaut. Das Problem ist nur, dass ich nicht weis, ob die Federn unter umständen nicht zu schwach wären. Mit Empfänger, Fahrtenregler, Lipo und Servo, kann dann ganz schnell die Feder auf Block gehen und man hat nicht mehr viel von der Aufhängung! Aber einen Versuch wäre es mal Wert!

Sven hat ja aber im Prinzip schon ne Lösung für die Vorderachsen und ich glaube nicht, dass deine Lösung Platz spart, da bei der Schwerlastzugmaschine die zweite Vorderachse so extrem weit hinten sitzt. Bin echt gespannt, wie er das löst.
Ich werd mich wenn mein 6x4 fertig ist auch mal an die 8x4 Schwerlastzugmaschine machen! Ist echt ein schönes Modell!
Bin gespannt, was es noch für Lösungsmöglichkeiten für das Problem mit den Vorderachsen und dem zu geringen Gewicht auf der Hinterachse gibt.

Bis dann!
Gruß Alex


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.622

09.03.2007 10:50
#28 RE: MAN TGA XXL 4a Schwerlastzugmaschine Zitat · Antworten

Also ich kann euch sagen die Zugmaschine läuft ! Ich habe jetzt das Antriebsmodul von RC Minimodell drin. Das hat zwar nicht sooo viel Kraft, dafür paßt es aber von der Größe super rein. Mal schauen, vielleicht kommt irgendwann mal was Neues von Peter Stöhr ...


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.622

10.03.2007 11:13
#29 RE: MAN TGA XXL 4a Schwerlastzugmaschine Zitat · Antworten

So, nun geht es langsam voran. Die Technik ist nun komplett eingebaut. Die Technik besteht aus:

- JST Mini
- D44
- Motor Tiny
- Licht Blink Tiny
- 150er Lipo

Die LED´s vorne sind auch schon eingebaut. Ich habe die Scheinwerfer etwas mit schwarzer Farbe bearbeitet. Das sieht besser aus:

Lich aus:



Licht ein:



Das Modell komplett. Hier ist der differenzierte Lenkeinschlag zwischen 1. und 2. Lenkachse nicht so genauso zu sehen:



Aber hier kann man es gut sehen:



Ein Blick auf die Technik:



Die Lipo Zelle ist noch nicht fixiert, da ich an den Motor Tiny noch Brems- und Rückfahrlicht anschließen muß:



Hier noch ein Blick auf die Anlenkung: Eigentlich ganz einfach. Die 1. Achse wird über einen Messingdraht ( 0,8 mm ) angelenkt. Der Stift der ersten Achse wurde gegen eine 1mm Stahlwelle getauscht, die auch unten rausschaut. Unten ist ein kleiner Umlenkhebel, ebenfalls aus 0,8 mm Messingdraht, der die Lenkbewegung auf die 2. Achse überträgt. Dadurch, dass der Umlenkhebel weiter hinten gelagert ist, also außermittig, ist der Lenkeinschlag der 2. Lenkachse nicht so groß. Eigenlich ganz einfach. Aber es es funktioniert sehr zufriedenstellend!




Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.622

11.03.2007 20:01
#30 Projekt beendet ! :o) Zitat · Antworten
Hallo zusammen,

das Projekt MAN TGA XXL Schwerlastzugmaschine ist beendet. Das Fahrzeug hat den TÜV überstanden - zu sehen auf den Nummernschildern

Nun sind alle Beleuchtungsfunktionen verbaut. Sogar ein leuchtendes Namesschild ( 5 x 0805er grüne LED´s )hat er bekommen.

Hier nun abschließend ein paar Bilder:















Bei Gelegenheit werde ich noch eine Steckdose für den Auflieger bauen. Aber dazu muß ich den Auflieger erstmal umbauen .... Was mir auf den Fotos auffällt: Ich muß auf jeden Fall den Draht der Anlenkung noch lackieren....

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz