Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 7.370 mal aufgerufen
 Einsatzfahrzeuge
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Denis Offline



Beiträge: 219

16.12.2008 21:59
#16 RE: MAN LF 16/12 Antworten

Ich hab auch nochmal ne dumme frage. Wie lädt man die Lipos auf ???? Und geht es auch mit einem Schnellladegerät ????


Menck M90 Offline




Beiträge: 1.539

16.12.2008 22:11
#17 RE: MAN LF 16/12 Antworten

Hallo Denis,

Lipo's darf man nur mit geeigneten Ladegeräte aufladen, die automatisch erkennen, wenn der Lipo voll ist. Schnelladen darf man Lipo nicht, da ansonsten Explosionsgefahr!

Lipo's darf man max 1C laden, sprich bei einem 150 mAh maximal 150 mA. Was auch noch wichtig ist, daß im Lipo ca. 30% Restkapazität bleiben muß, wenn man diese wieder aufladen möchte. Nie ganz leer fahren, da der Lipo dies mit Kapazitätsverlust bestraft.


Ein geeignetes Ladegerät ist das von Robbe Lipomat 5-4000 oder Profi Home Charger.

Ich selber nutze das Ladegerät ALC 8500 von Robbe. Aber diese benötige ich für meine F3A-X Modellflieger.

gruß Alex


Denis Offline



Beiträge: 219

16.12.2008 22:13
#18 RE: MAN LF 16/12 Antworten

Werde gleich mal Googlen.

DANKESCHÖN

GRUß

Denis


Tanis Offline




Beiträge: 354

16.12.2008 23:31
#19 RE: MAN LF 16/12 Antworten

Hmmm, die Sache Lipo und Sicherheit ist ein Thema voller Missverständnissen! Also es ist durchaus möglich Lipos auch mit mehr als 1C zu laden. Bei den X-Twins und PiccoZ (Silverlit) wird mit bis zu 4C geladen und selbst namenhafte Hersteller werben schon mit Ladeströmen jenseits der 2C (Bei hochkapazitiven Hochleistungs-Akkus).
Mit der '1C Regel' ist man schon auf der sicheren Seite, das stimmt, aber die Technik schreitet auch im Sektor Akkus immer weiter voran. Dieser Umstand ist auch gut so, da ich sonst meine 8,5 mAh Zellen mit keinem mir bekannten Ladegerät laden könnte, die Lade ich im Mom. mit 20 mA, also mit mehr als 2C.
Wichtig ist, das man sich zum Einen die Angaben des Herstellers eines Akkus zu Herzen nimmt und keine extremen Experimente macht und zum Anderen ein für die Akkutechnologie geeignetes Ladegerät verwendet. Einen Lipo mit einem NiMh Ladegerät zu Laden (selbst bei 0,5C) bedeutet fast immer einen Verlust des Akkus oder mehr (Es soll den Einen oder Anderen schon die Wohnung gekostet haben ).
Auch die Angabe 'nie unter 30% der Akku-Kapazität zu gehen' kann ich nicht unkommentiert lassen. Richtiger wäre hier die Angabe 'nie unter 3V / Zelle) gehen. Bei Schlechten Akkus mögen das 30% sein, aber bei den Akkus, die ich verwende sind höchstens noch 15-20% Restkapazität im Akku, bevor ich den wieder ans Ladegerät hänge. Das ganze kommt aber natürlich auch auf die Belastung des Akkus an.

@DENIS -> Googeln ist immer gut! Besser als nach einer (dum..) Frage ist es natürlich sich vorher mal etwas ein zu lesen und nur dann zu fragen, wenn man etwas nicht verstanden hat! Das gilt übrigens für das Ganze Leben, nicht nur für den Modellbau (z.B auch für einen Ausbildungsplatz )


Viele Grüße

--- Lars ---

resitance is futile!


freeride Offline



Beiträge: 56

17.12.2008 08:47
#20 RE: MAN LF 16/12 Antworten

bei Mikromodellbau.de bekommst Du Lipos und für 16,80€ eine Ladeplatine passend dazu, damit kannst Du den lipo laden. allerdings braucht die platine zwischen 4,8 und 6 Volt Eingangsspannung.
ich würde Dir empfehlen dort auch ein fertiges Getriebe mit Motor zu kaufen. Ein Getriebe zu bauen, das vernünftig läuft ist sehr schwer. Tüftele jetzt schon seit ein paar Tagen an meinem und es läuft immer noch nicht perfekt.
Gruß Jens


Denis Offline



Beiträge: 219

17.12.2008 10:54
#21 RE: MAN LF 16/12 Antworten

Oh ja Klasse. Ich werde mir dann das Ladegerät gleich zulegen.

VIELEN VIELEN DANK @all

Viele liebe grüße

Denis


Denis Offline



Beiträge: 219

17.12.2008 14:50
#22 RE: MAN LF 16/12 Antworten
Aber ich wüsste nicht wieviele lipos ich brauche. Einer hat ja nur 3,7 V und allein ein gerät braucht mehr volt.


Gruß

Denis

hendrik.s Offline




Beiträge: 704

17.12.2008 14:53
#23 RE: MAN LF 16/12 Antworten

Hallo Denis,

wenn du die Verbraucher alle parallel schaltest, reicht ein Akku mit 3,7V. Ich persönlich benutze immer nur einen Akku und schalte alle Verbraucher (Empfänger, Fahrtregler uvm.) parallel.
Man kann ach zwei Lipos parallel schalten um eine längere Fahrzeit zu erhalten.

mfg Hendrik


Denis Offline



Beiträge: 219

17.12.2008 14:55
#24 RE: MAN LF 16/12 Antworten

Achso ok. VIELEN DANK FÜR DEN TIPP

MIT FREUNDLICHEN GRÜßEN

DENIS


freeride Offline



Beiträge: 56

17.12.2008 15:18
#25 RE: MAN LF 16/12 Antworten

2 Lipos Parallel schalten kann man nicht so einfach, da braucht man einen Lipo-Balancer, macht aber bei den kleinen Modellen keinen Sinn, da kann man gleich eine größere nehmen.

Ich kann Dir das KG-1048-GFK Getriebe von Peter Stöhr empfehlen, das ist ideal für eine Feuerwehr, hab ich bei meinem ersten Modell auch verbaut.

Gruß Jens


Denis Offline



Beiträge: 219

17.12.2008 15:37
#26 RE: MAN LF 16/12 Antworten
Extra für Feuerwehr ??? COOL !!!
Werde ich mir vielleicht auch bestellen.

Gruß

Denis

Bernhard Offline




Beiträge: 1.152

17.12.2008 16:56
#27 RE: MAN LF 16/12 Antworten

@ freeride,

In Antwort auf:
2 Lipos Parallel schalten kann man nicht so einfach, da braucht man einen Lipo-Balancer,
,

nen Balancer braucht man für ne Reihenschaltung...,siehe hier


In Antwort auf:
macht aber bei den kleinen Modellen keinen Sinn, da kann man gleich eine größere nehmen.


wenn eine große nicht passt, klappts vielleicht mit 2 kleinen...

soviel dazu

Bernhard


dimmi04 Offline



Beiträge: 688

17.12.2008 17:16
#28 RE: MAN LF 16/12 Antworten

auch bei paralellschaltung solle man balancen, weil sich die zellen unterschiedlich schnell entladen, aber nach 10 ladungen reicht es wenn man die zellen einmal einzeln läd

The Prince of Rabbits

All the world will be your enemy,
prince with a thousand enemies,
and when they catch you they will kill you.
But first they must catch you, digger, runner,
prince with the swift warning.
Be cunning and full of tricks,
and your people will never be destroyed

mfg dommi®


Bernhard Offline




Beiträge: 1.152

17.12.2008 18:13
#29 RE: MAN LF 16/12 Antworten

na dann , viel Spass dabei.....


Denis Offline



Beiträge: 219

17.12.2008 20:01
#30 RE: MAN LF 16/12 Antworten

Würde auch dieser Akku gehen oder überglüht er meine gesamte elektronik ???

Ni-MH 2/3AA

4x650mAh 4.8V


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz