Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 2.934 mal aufgerufen
 Eigenbauten
Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.593

27.01.2008 12:50
Antriebskonzept für 1:87 Modelle - einige Ideen. Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

da ich mich jetzt doch mal etwas intensiver mit dem kompletten Antrieb auseinander setze, dachte ich mir, mache ich mal ein neues Thema auf. Das ist sicherlich besser wie unter Tipp & Tricks für Einsteiger.

Hier werde ich euch also auf dem laufenden Halten, was das Antriebskonzept ( wenn man es so nennen will ) macht.

Meine Ziele sind dabei:

- Das Ganze möglichst originalgetreu aussehen zu lassen.

- Das komplette System sollte dabei möglich in einem geschlossenem Gehäuse sein, sodass man auch mal durch eine Sangrube o.ä. fahren kann.

- Das Verhältnis zwischen Kraft und Geschwindigkeit sollten ausgeglichen sein. Daher habe ich mich für eine Gesamtuntersetzung von 1:75 entschieden.

- Die beiden Achsen sollten als Pendalachsen ausgeführt sein und natürlich beide angetrieben sein.

- Als Motor sollte entweder ein 7 mm Motor oder ein 6 mm Motor ( bei beengten Platzverhältnissen ) verwendet werden können. Aber selbt bei einer einfachen 3 Achs Zugmaschine sollte ein 7mm Motor verwendbar sein.

- Ein weiteres Ziel soll sein, dass der Motor nicht über den Fahrzeugrahmen hinausschaut. Der komplette Antrieb sollte also im Rahmen verbaut sein.

- Das Getriebegehäuse sollte so konstruiert sein, dass es einfach auf dem Rahmen befestigt werden kann.

Bisher realisiert sind davon:

- 2 angetriebe, pendelnde Achsen

- Geschlossene Achsgehäuse

Hier nochmal die Fotos der Achsen:





Das Getriebe selbst wird wohl ein Fädelgetriebe mit eienr Untersetung von 1:6,23 Mit den Achsen kommen ich dann auf die angestrebten 1:75.

Die erste Ideen zum Getriebe sieht so aus:



Das komplette System würde dann in etwas so aussehen:



Wobei sich natürlich die Länge noch stark verkürzen würde. Das ist jetzt nur mal zum Anschaungszweck so hingelegt.

Mal schauen was draus wird .... ich halte euch auf dem Laufenden


Bernhard Offline




Beiträge: 1.151

27.01.2008 13:03
#2 RE: Antriebskonzept für 1:87 Modelle - einige Ideen. Zitat · Antworten

Hallo Sven,

so ein Konzept war in meinem ersten roten Scania-Kipper verbaut,

auch mit "Vorgelege",die Kraft war mit einem 7mm-Motor mehr als ausreichend.

Das Problem bestand damals nur in den Kugellagern der Zwischenwelle zu den beiden G 30,

die haben sich eines nach dem anderen verabschiedet..

Weiter so.....

Gruß
Bernhard


MrFemto Online



Beiträge: 1.173

27.01.2008 13:32
#3 RE: Antriebskonzept für 1:87 Modelle - einige Ideen. Zitat · Antworten

Hallo Sven,

wirklich schick, du machst deinem Ruf wieder alle Ehre...
Hast du keine Bedenken wegen der Lagerung der Achse ? Je nach Kunststoff
wirst du keinen Spaß damit haben, hab da schon Erfahrungen gemacht...
Die Lochleibung im klassischen Sinn hast du da ja nicht.
Wie machst du das Fahrgestell statisch bestimmt, vertikal verschiebbare VA ?

georg

Whereas design reveals talent, implementation reveals art.


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.593

27.01.2008 15:41
#4 RE: Antriebskonzept für 1:87 Modelle - einige Ideen. Zitat · Antworten

Hallo Georg,

was die Lagerung betrifft bin ich ehrlich gesagt auch mal gespannt. Der verwendete Kunststoff ist ziemlich hart. Ansonstn kann man ja noch Gleitlager einbauen.

Was die Staik des Fahrgestells betifft ( weiß noch nicht genau, was es definitiv für ein Fahrzeug wird ), werde ich wohl eine Federung einbauen. Mal schauen ob ich passende Druckfedern bekomme. Ansonsten werde ich versuchen, kleinen Blattfedern zu basteln. Mal schauen ...


HighTrucker Offline




Beiträge: 402

27.01.2008 20:04
#5 RE: Antriebskonzept für 1:87 Modelle - einige Ideen. Zitat · Antworten

Hallo Sven,

Mein Talke läuft seit 8 Jahren auf den dünnen Kunstoffbohrungen, wie Du weißt im rauen Einsatz, ohne Probleme.
Ich denke da halten Deine Achsen auch.


HighTrucker

Versuch es nur, es ist schwieriger als Du denkst !

Angefügte Bilder:
MAN_Talke-0019.JPG  

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.593

27.01.2008 20:17
#6 RE: Antriebskonzept für 1:87 Modelle - einige Ideen. Zitat · Antworten

Hallo Guido,

da ich weiß, dass deine Modelle im Dauerseinsatz sind und das bei dir ja immer noch so gut funktioniert, bestärkt mich das in meinen Tun noch mehr


MrFemto Online



Beiträge: 1.173

27.01.2008 20:17
#7 RE: Antriebskonzept für 1:87 Modelle - einige Ideen. Zitat · Antworten

Hallo Guido,

du sagtst es Bohrung...in dem Teil von Sven läuft die Welle aber
nicht in der Bohrung, sonder zwischen vier ebenen Flächen, deshalb meinte
ich. keine Lochleibung... Die Spannung im Material steigen so um ein Vielfaches.
Wir werden sehen, eine Faller Dauerlaufversion wäre gut...

georg

Whereas design reveals talent, implementation reveals art.


Bastian B. Offline




Beiträge: 247

22.03.2008 09:15
#8 RE: Antriebskonzept für 1:87 Modelle - einige Ideen. Zitat · Antworten

Gibt es schon was neues wegen dem Fädelgetriebe?!?

Bin ich auch im Moment in der Planung.....

Gruß

Bastian


Bastian B. Offline




Beiträge: 247

22.04.2008 22:29
#9 RE: Antriebskonzept für 1:87 Modelle - einige Ideen. Zitat · Antworten

Hallo Sven, hast du schon Neuigkeiten für uns?!?

Suche noch ein Antriebskonzept für meinen 6x4.

Gruß

Bastian


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.593

23.04.2008 20:42
#10 RE: Antriebskonzept für 1:87 Modelle - einige Ideen. Zitat · Antworten

Ich müßte die Achsen endlich mal irgendwo einbauen .....


 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz