Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 874 mal aufgerufen
 Probleme
Einsteiger85 Offline



Beiträge: 7

26.06.2007 08:45
Umdrehungen Mabuchi N 20 ? Zitat · Antworten

Hallo,

Ich bin gerade dabei mein erstes Getriebe zu bauen.
Es soll ein Doppelachsgetriebe werden mit pendelnden Achsen.
Ein erster Prototyp läuft ganz gut aber zu langsam!
(Schnecke auf 12er und dann jeweils ne Schnecke auf 19er Zahnrad)

Die 19er Zanhräder hatte ich gerade noch zu Hause liegen...
...werde wohl aber zwei 12er verbauen (also 1:144)

Nun aber meine Frage:
Mit wieviel Umdrehungen dreht ein Mabuchi N20 wenn er wie folgt verbaut wird:
Werde den Fahrtregler ER500 benutzen, nen GWS-Empfänger und ne Lipo(150mAh) ?

Ich hab leider keine Daten (also Kennlinie) über den Mabuchi gefunden.
Und für die Auslegung des Getriebes bräuchte ich halt die Angabe.

Das Getriebe soll einen LKW bewegen mit ca. 32mm/sec was etwa 100 km/h entspricht.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen
mfg Sebastian


Carsten Offline




Beiträge: 215

26.06.2007 17:29
#2 RE: Umdrehungen Mabuchi N 20 ? Zitat · Antworten

Schau mal hier rein evtl. hilft Dir das weiter!

http://www.mabuchi-motor.co.jp/cgi-bin/c...T_ID=ff_n20papn

Gruß
Carsten


MrFemto Offline



Beiträge: 1.189

26.06.2007 19:35
#3 RE: Umdrehungen Mabuchi N 20 ? Zitat · Antworten

Hallo Sebsatian,

deine Geschwindigkeit solltest du nochmal nachrechnen:
1km sind 1000m, 1h hat 3600s, also km/h / 3,6 = m/s
da kommt dann 320mm/s raus, oder ca. drei Fahrzeuglängen/s
Ziemlicher Stress...

georg

Whereas design reveals talent, implementation reveals art.


Einsteiger85 Offline



Beiträge: 7

26.06.2007 23:11
#4 RE: Umdrehungen Mabuchi N 20 ? Zitat · Antworten

@Carsten: Danke hab in ner Pause vom Geschäft aus geschaut, da gings wohl aber net...
..daheim gings!


@ Georg: Da hab ich doch tatsächlich eine null vergessen.
Und 32 mm/s klang anfangs logisch.

Wie rechnet man denn nun Geschwindigkeit in einen Maßstab um?

Oder andere Frage:
Ein LKW dessen Vorbild ca. 100km/h fährt, sollte wieviel mm/s zurück legen um realistisch zu wirken?


Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.177

27.06.2007 15:39
#5 RE: Umdrehungen Mabuchi N 20 ? Zitat · Antworten

Hallo Sebastian

Es gibt sachen in der Welt die Lsssen sich nicht in einen Masstab verkleinern. So sind 40 km/h 40 km/h
Es gibt so eine faust formel für Getriebe und Übersetzungen. Für ein LKW im Straßenverker ist eine übersetzung von min 1:80 bis 1:120 ok Bei einem Trail Fahrzeug ab 1:120 bin ca 1:300. Dursch den Elekromotor und die Neuesten Regler lassen sich die Getriebe und damit die Geschindikeiten sehr gut Regen und bilden ein sehr schönes Fahrbind. Es ist geschmackssache welsche geschwindikeit ein schönes Fahrbild wiedergibt.

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________


Scotch Offline




Beiträge: 415

28.10.2007 16:46
#6 RE: Umdrehungen Mabuchi N 20 ? Zitat · Antworten

Hallo Gemeinde,
ich beschäftige mich auch gerade mit dem Thema Geschwindigkeit bei Modellen.
Bei der suche im Netz bin ich auf diese Seite gestoßen.
http://www.glasmachers.com/
In der unteren Hälfte (unter dem Bild mit der offenen Lock) wird die
vorbildgetreuer Modellgeschwindigkeit berechnet.
Vielleicht hilft es euch ja weiter.

Gruß Ingo


 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz