Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 461 mal aufgerufen
 Tipps & Tricks
robor Offline



Beiträge: 32

13.03.2022 11:52
2 Modelle mit 1 Sender steuern Zitat · Antworten

Ich habe immer gerne zu jedem Modell ein zweites dazu passendes Modell. Und die möchte ich natürlich auch mal gleichzeitig fahren. Naja, ganz gleichzeitig natürlich auch nicht, denn ich habe nur 1 Kopf und 2 Hände. Aber dann eben zur gleichen Zeit immer mal abwechselnd.

Dazu wäre die einfachste Methode, für jedes Modell einen eigenen Sender zu haben. Aber jedes Mal erst den einen Sender weglegen und dann den anderen Sender in die Hand nehmen? Nicht so ganz das Wahre. Also beide Modelle mit einem Sender betreiben.

Früher war das kein Problem. Da hatte ich in meinem 27 MHz Sender eine Umschalter für einen zweiten Quarz eingebaut und jedes Modell fuhr eben auf einem anderen Kanal. Das geht aber heute mit 2,4 GHz nicht mehr.

Es geht nur, wenn man des eine Modell aktiviert und gleichzeitig das andere deaktiviert oder umgekehrt.

Da ich von der ganz modernen Microprozessor-Technik (leider) keine Ahnung habe, habe ich eine ganz konventionelle Art entwickelt, die ich schon häufig erfolgreich anwende.

Über einen freien Schaltkanal (bei mir der 5.Kanal) steuere ich eine Steuerplatine an, die ich aus einem ganz billigen China-Servo heraushenommen habe. Das Poti habe ich durch zwei gleich große Festwiderstände ersetzt. Dadurch liegt immer auf einem Motorausgang Plus und auf dem anderen Minus an. Beim Umschalten am Sender ändert sich die Polung dann. Das benutze ich dann dazu, die anderen Signalausgänge des Empfängers an Servo, Fahrtregler, Schaltbaustein usw. zu unterbrechen oder weiterzuleiten.

Dazu muss an die Servoplatine noch eine einfache kleine Schaltung angehängt werden.
Das sieht dann so aus:



Der Transistor mit Basis- und Arbeitswiderstand und dem Kondensator dient dazu, aus dem recht unsauberen und pulsierenden Ausgang der Servoplatine ein sauberes Schaltsignal zu erzeugen.
Wenn am jeweils gewählten Motorausgang ein + anliegt, schaltet der Transistor durch, das heißt, er liefert an seinem Kollektor ein Minus-Potential.

Die Signalausgänge des Empfängers führe ich über Widerstönde (Größe ist unwichtig, es funktioniert eigentlich immer) zu den nachgeschalteten Bauteilen.
Wenn der Transistor durchgeschaltet hat, werden die Steuersignale ganz einfach auf Minus gelegt, so dass kein Signal mehr zu Servo, Fahrtregler usw. weitergehen. Die sind dann inaktiv. Die Signale gehen erst dann wieder dorthin weiter, wenn der Transistor nicht mehr durchschaltet.
Um die Steuerkanäle nicht gegenseitig zu beeinflussen, sind sie gegeneinander durch Dioden entkoppelt.

In der Praxis habe ich die Schaltung auf einer kleinen selbst gezeichneten und geätzten Leiterplatte mit SMD-Bauelementen aufgebaut.



Sieht nicht schön aus, aber funktioniert.

So habe ich dann mit zwei Modellen, bei denen natürlich das eine auf "A" und das andere auf "B" geschaltet sein muss, den doppelten Fahrspaß.

Grüße, Ronald.


Folgende Mitglieder finden das Top: half_pig, Chantal und Skippy
Selbstfeiermeister Online




Beiträge: 1.710

13.03.2022 13:24
#2 RE: 2 Modelle mit 1 Sender steuern Zitat · Antworten

Bei den Deltangs heißt die Funktion "Selecta" und kann bis zu 12 Modelle unterscheiden. Ansonsten kann man das auch für 2 Modelle am Sender mit einer Und-Verknüpfung auf einen Umschalter programmieren.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop


Folgende Mitglieder finden das Top: Chantal, half_pig, Theoretiker und Skippy
Theoretiker und kempi haben sich bedankt!
 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz