Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 3.709 mal aufgerufen
 Grundlagen
Seiten 1 | 2
Chantal Offline



Beiträge: 373

28.01.2022 16:11
Antriebstechnik Zitat · Antworten

Hallo Zusammen,

ich möchte heute mal mich mit den Thema Antriebstechnik im Micro Modell Bau beschäftigen und ein paar Lösungsvorschläge ihr auf zeigen.
Soweit mir bekannt ist werde ich noch die Kosten mitteilen. Die Kosten sind Tagespreise der jeweiligen Firma.

Kegelrad Antrieb für LKW:



Kegelrad Antrieb:
- 2 Kegelräder m 0,2 Z 20 Kosten 15,00 Euro bei Sol Expert
- 1 Kugellager 1,5x4,0x2,0 Kosten 5,00 Euro bei Sol Expert
- 1 Getriebe Motor G5 oder G26 Kosten 14,90 Euro bei Sol Expert
- 1 MS Rundmaterial d= 8 mm Kosten 5,70 Euro
ca. 330 mm lang zur Aufnahme des Kugellagers und Führung des Motors, benötigt werde ca. 6mm Fa. Knupfer
Summe für ein Antrieb ca. 35,40



Doppel Achs Antrieb:



Doppelachs Antrieb:
- 1 Gehäuse von Shapeways Kosten 13,74 Euro (Doppelgetriebe 16mm 19z) Martins Shop
- 4 Kugellager 1x3x1 mm Kosten 5,00 Euro Sol Expert
- 2 Kugellager 1,5x4,0x2,0 mm Kosten 5,00 Euro (4 Stück) Sol Expert
- 1 MS- Rundmaterial d= 1,5mm Kosten 1,35 Euro Fa. Knupfer
MS- Rundmaterial d= 1,5mm benötigt man ca. 20mm
- 1 Kupferhülse Innen-d= 1,5mm Kosten 3,00 Euro (5 Stück) Sol Expert
- 2 Schnecken m 0,2 d=1,5mm Kosten 5,00 Euro Sol Expert
- 2 Zahnrad schräg verzahnt m 0,2 Kosten 5,00 Euro Sol Expert
- 1 Getriebe Motor G5 oder G26 Kosten 14,90 Euro bei Sol Expert
- 1 MS- Profilrohr d= 1,5mm x1,1 mm Kosten 2,55 Euro Sol Expert
MS- Profilrohr für Pendeln
Die 2 Achsen werde von dem Modell genommen.
Summe für den Antrieb ca. 55,54

Kugellager sollten immer die erste Wahl sein gegenüber Kupferhülse!

Querbohrung damit die Einheit pendeln kann:






Eigenanfertigung von Antriebseinheit:
Hier können von einem Einzelantrieb bis zu unendlich viele Enzelantriebe zusammen geführt werden.



Einzel Antriebe, welche quer zur Fahrrichtung pendeln:
- 1 MS- Profil Vierkant Rohr 6x6x1mm Kosten unbekannt
- 1 MS- Flachprofil 6x1mm Kosten unbekannt
- 2 Kupferhülsen Innen d=1mm A=1,4mm Kosten 1,70 Euro MicroModellBau.de
- 1 Schnecke m0,2 d=1mm Kosten 2,12 Euro MicroModellBau.de
- 1 Zahnrad schräg verzahnt m 0,2 Z19 2mm breit Kosten 3,45 Sol Expert
- 115CrV3- Stahl (Silberstahl) d=1mm Kosten unbekannt für Antriebsachsen
- 2 Micro Kardan Gelenke aus MS Kosten unbekannt aus China



LKW Antriebseinheit Bausatz:



Kosten 21,95 Euro von Sol Expert



PKW Antrieb Fertigteil:



M400G144 Kosten 19,80 Euro von Fa. kkpmo Polen

Wünsche ALLEN gutes gelingen bei euren Projekten.

Grüßle aus am Schwobaländle
Chantal

https://www.youtube.com/channel/UCwZS3vjiuV2HDiXexHUOMhw


Andrey findet das Top
e-up! findet das nicht gut!
Andrey und Saichino haben sich bedankt!
e-up! Online




Beiträge: 1.042

28.01.2022 16:19
#2 RE: Antriebstechnik Zitat · Antworten

Hallo Chantal,

dass sich Dein Kegelrad Antrieb für LKW im 1. Bild fortbewegt, kann ich nicht glauben - die beiden Kegelräder kämmen derart ungenügend miteinander....

Gruß,

Siegfried

www.youtube.com/road87


"only the past can be cloned - the future has to be created"


Chantal Offline



Beiträge: 373

28.01.2022 17:51
#3 RE: Antriebstechnik Zitat · Antworten

Hallo Siegfried,

ich würde nie ein Fake EUCH vvorstellen!
Hier mein Beweis für die Funktion des Kegelradantriebes.

Dies war mein erstes Modell, da kanne ich das Forum noch nicht.
Wieso das Modell so Traurig aussieht ist dem geschuldet, dass ich die Beleuchtung versehendlich zum Deltang invers aufgebaut habe. Der Akku ist auch hinüber der Deltang ausgebaut.

Der Beweis für die Funktion:

Im Fahrmodus:

https://www.youtube.com/watch?v=vwoDmgNmICc

Im Funktionsmodus:

https://www.youtube.com/watch?v=Ks6niB6zoiM

Ich hoffe ich konnte Dich zu frieden stellen.


Grüßle aus am Schwobaländle
Chantal


https://www.youtube.com/channel/UCwZS3vjiuV2HDiXexHUOMhw


inkyblue Offline




Beiträge: 181

28.01.2022 17:51
#4 RE: Antriebstechnik Zitat · Antworten

Bei dem 4-Achser hab ich mal ne' Frage :

Wenn die erste Lenkachse von hinten und die zweite Lenkachse von vorne angesteuert wird passt doch das (berühmte) Ackermann Prinzip gar nicht, oder liege ich da falsch 😳🤔

Grüße
Stephan


Charmin hat sich bedankt!
Chantal Offline



Beiträge: 373

28.01.2022 17:59
#5 RE: Antriebstechnik Zitat · Antworten

Hallo Stephan,

du hast recht, das Ackermann Prinzip habe ich ausgehebelt.

Aber die Funktion ist gegeben beim Lenkeinschlag 1-te Achse lenkt stärker als die 2-te Achse.
Wichtig ist dass die Länge des Hebels im richtigen Verhältnis eingebaut wird.

Diese verdrehte Lenkung ist dem geschuldet, dass das Pendeln noch funktioniert.

Du kannst auch im Internet die selbe Konstruktion sehen.
Siehe mal beim Lustigen Modellbauer nach.

Grüßle aus am Schwobaländle
Chantal


Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 1.731

28.01.2022 21:45
#6 RE: Antriebstechnik Zitat · Antworten

Zitat von Chantal im Beitrag #5
...
Diese verdrehte Lenkung ist dem geschuldet, dass das Pendeln noch funktioniert...


Das hätte andersrum auch funktioniert. Man kann die Lenkstange ja als "U" ausführen...

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop


Andrey Offline




Beiträge: 28

29.01.2022 05:15
#7 RE: Antriebstechnik Zitat · Antworten

Ich schlage vor, bleiben wir bei der Antriebstechnik.
Eventuell könnte das Thema so erweitert werden, dass die anderen Modellbauer ihre Antriebstechnik hier posten?


inkyblue Offline




Beiträge: 181

29.01.2022 09:44
#8 RE: Antriebstechnik Zitat · Antworten

Da bin ich mal gespannt was noch so für Antriebstechniken vorgestellt werden...

Grüße
Stephan


Theoretiker Offline




Beiträge: 2.203

29.01.2022 12:26
#9 RE: Antriebstechnik Zitat · Antworten

Hallo Zusammen,

schönes und interessantes Thema.
Es gibt viele verschiedene Varianten und Ansätze, wie man ein Modell antreiben kann.
Aus meiner Sicht das größte Problem ist es, einen Motor zu finden, der eine relativ niedrige Drehzahl hat und trotdem genug Kraft um ein Modell zu bewegen.

Die Erfahrung, die ich über die Jahre gemacht habe ergeben immer wieder das gleiche/ähnliche Resultat.
Erst wenn man die Fahrzeuge langsam bewegt, merkt man, ob das Getriebe und der Motor harmonisieren.
Bei hohen Drehzahlen quasi Vollgas merkt man nicht, ob es doch irgendwo hängt oder hakt. Durch die relativ hohe Drehzahl merkt man nicht, ob alles rund läuft.
Aus diesem Grund die Getriebe immer mit möglichst geringer Spannung testen.

Beim meinem Teleskoplader Magni z.B. ist die Endgeschwindigkeit durch viele Getriebestufen extrem reduziert, damit dieser möglichst nah am Original, aber auch genug Kraft vorhanden ist.
Eine Kombination aus Kegelzahnrädern, Schneckengetriebe und Stirnzahnradgruppen sorgt dafür, dass die Drehzahl zum einen reduziert wird und zum anderen an die Punkte gebracht werden, an dehnen die Räder sitzen.
Er lässt sich feinfühlig steuern aber ab einem gewissen punkt merkt man, das es einen Punkt im Antriebsstrang gibt, der nicht ganz sauber/rund läuft und die Geschwindigkeit etwas ungleichmäßig ist. Übertrieben gesagt, es eiert etwas.

Warum das so ist, kann viele Ursachen haben, bei mir liegt es dann doch ab und zu daran, das mir das nötige Feingefühl, die Geduld oder die Fingerfertigkeit fehlt um die Komponenten entsprechend sauber zusammen zu bauen, oder ich einfach einen Denkfehler bei der Konstruktion im CAD hatte.

Nichts desto trotz ist die Wahl des Antriebes nicht leicht und ist bei jedem Modell verschieden und individuell.
Dank dem 3D-Druck ist es auch Leuten (wie mir) möglich, nur mit Lötkolben, Dremel und ein bisschen Standard-Werkzeug sehr komplexe Modelle zu erstellen.

Bei meinem 4-Achs Kipper von Weber ist der Antrieb ähnlich wie bei Chantal nur die Anlenkung ist anders.
Ein großer Unterschied ist, das die Getriebeteile so angepasst sind, das die Luftbalken für die Federung nicht entfernt werden müssen und diese zur Positionierung des Getriebes verwendet werden können.


Einen ganz anderen Ansatz verfolge ich bei meinem 2-Achs Chassis
hier sitzt der Motor nicht direkt an der Hinterachse sondern vorne im Fahrerhaus.
Mittels eines Vorgeleges wird die Drehzahl reduziert und über eine Kardanwelle nach hinten übertragen.


Grüße Oliver

Videos, Tutorials, How to ...
Homepage: www.der-theoretiker.de
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/Mikromodellbau.theoretiker/


Folgende Mitglieder finden das Top: Christoph, Charmin, e-up!, half_pig, Andrey, Chantal, Otton und Skippy
Andrey und Saichino haben sich bedankt!
Theoretiker Offline




Beiträge: 2.203

29.01.2022 13:49
#10 RE: Antriebstechnik Zitat · Antworten

Nachtrag:
Mittels eines Vorgeleges kann man auch die Voraussetzungen für ein Allrag-Chassis legen:


Im Original sieht es doch fast so aus, wie im CAD geplant.
Allerdings hat die Testversion nur einen Heckantrieb und läuft aktuell in meinem neuen FPV-Truck.
Das Motor zieht bei 1,00 Volt ca. 12mAh und hat genug Kraft um den Scania mit ca. 60g über Stock und Stein zu bewegen.
Baubericht: klick mich

Grüße Oliver

Videos, Tutorials, How to ...
Homepage: www.der-theoretiker.de
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/Mikromodellbau.theoretiker/


Folgende Mitglieder finden das Top: e-up!, Andrey, Chantal, Otton, half_pig, Skippy und Saichino
Andrey und Saichino haben sich bedankt!
half_pig Offline




Beiträge: 26

29.01.2022 14:11
#11 RE: Antriebstechnik Zitat · Antworten

Zitat von Theoretiker im Beitrag #9


Einen ganz anderen Ansatz verfolge ich bei meinem 2-Achs Chassis
hier sitzt der Motor nicht direkt an der Hinterachse sondern vorne im Fahrerhaus.
Mittels eines Vorgeleges wird die Drehzahl reduziert und über eine Kardanwelle nach hinten übertragen.


Grüße Oliver








Hallo Oliver.

Bringt das Modell genügend Gewicht auf die angetriebene Achse? Diese Variante finde ich optisch sehr interessant. Was für ein Vorgelege ist das genau?

Grüße, Matthias

Gruß, Matthias


Theoretiker findet das Top
Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 1.731

29.01.2022 20:12
#12 RE: Antriebstechnik Zitat · Antworten

Toller Baubericht, Oliver! Sieht schön robus aus und der 5pol-7mm-Motor wäre auch meine 1. Wahl für einen LKW (ich habe den in 'nem Saporoshez ). Aber auf den Fotos sind immernoch die Kardangelenke um 90° verdreht

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop


Theoretiker findet das Top
Theoretiker hat sich bedankt!
marcvo Offline




Beiträge: 116

30.01.2022 10:00
#13 RE: Antriebstechnik Zitat · Antworten

Moin,

hier mal meine Version von einer Doppelachse.
Achskörper sind die Das87-Defender. Achsen sind in alle Richtungen pendelnd und mittels Kardangelenk mit Längenausgleich mit dem Getriebemotor verbunden.
Der Drehpunkt für beide Achsen liegt hier gegenüber der ersten Version auf höhe beider Achsen, wenn der Truck auf dem flachen steht. Damit der Truck stabil steht, ist die VA nicht pendelnd ausgeführt.



Grüße
Marcus
Youtube:www.youtube.com/channel/UCSSP0iFsz8l_XuLdI7QyT0w


Folgende Mitglieder finden das Top: Theoretiker, Skippy, Bastelphilipp und Andrey
Theoretiker Offline




Beiträge: 2.203

30.01.2022 10:21
#14 RE: Antriebstechnik Zitat · Antworten

Hallo Matthias und Sebastian,

ohne Auflieger bzw, Pritsche mit Ladung liegt das meiste Gewicht auf der Vorderachse.
Allerdings ist der Rahmen komplett aus Messing und die Felgen hinten ebenfalls, was einiges an Gewicht bringt.
Vorne sind die Felgen noch aus Kunststoff, da bin ich noch am tüfteln und experimentieren.

Das Vorgelege besteht im Prinzip nur aus zwei Stirnradzahnrädern mit 8 und 28 Zähnen.

Jep, da sind die Kardans noch verdreht :-)
Ist aber für künftige Versionen korrigiert bzw. vorgemerkt.

Grüße Oliver

Videos, Tutorials, How to ...
Homepage: www.der-theoretiker.de
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/Mikromodellbau.theoretiker/


half_pig findet das Top
Otton Offline




Beiträge: 46

30.01.2022 22:54
#15 RE: Antriebstechnik Zitat · Antworten

Hallo an alle.
Eine Option mit einem knappen Budget. Alle Aliexpress-Artikel sind für etwa 14 Euro erhältlich.
Funktionierende experimentelle Probe (nur die Drähte sind gebrochen). Drucken des Gehäuses auf einem Heimdrucker.


—--------------------————-------
Переводчик не всегда передает суть!


Folgende Mitglieder finden das Top: Blockhat, Bastelphilipp, Theoretiker und Skippy
Seiten 1 | 2
 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz