Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 3.064 mal aufgerufen
 Race Trucks
Seiten 1 | 2 | 3
death-com Offline



Beiträge: 129

18.10.2019 09:51
#16 RE: MB Atego "Warsteiner Nr.7" Zitat · Antworten

Alter Schwede...
Geiles Teil.
Irgendwie bin ich wohl doch nur bei meinen Sachen grobmotorisch veranlagt...

Grüsse
Michael

Projekte: -Rennstrecke mit Beleuchtung für
Nachtfahrten
In Planung: -mein erstes Auto, Citroen AX
______________________________________________________________________
Mangelhafte Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt....

Es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen....


Selbstfeiermeister Online




Beiträge: 1.217

09.05.2020 00:53
#17 RE: MB Atego "Warsteiner Nr.7" Zitat · Antworten

So, habe bei meinem Race Truck mal die Optik fertig gestellt. Es hatten ja noch die "Radzierblenden" gefehlt. Die vorderen Räder habe ich mit Schrauben versehen, damit sie nicht mehr abfallen können (ist mir in Leipzig 2, 3 mal passiert). Die "Radzierblenden" habe ich aus den Originalfelgen geschnitzt.
Fragt mich bitte nicht, warum ich sowas immer tue. Ich weiß es selbst nicht...


Dann noch etwas Messingfarbe drauf...


...und am Fahrzeug montiert.


Hinten sind die Blenden geklebt, vorne nur gesteckt, damit man notfalls mal irgendwie an die Radschrauben ran kommt.



Außerdem habe ich noch den Antrieb kastriert. Der ursprüngliche Motor war einfach zu krass. Selbst für den Boden viel zu schnell (ab Halbgas hatte das Heck immer die Vorderräder überholt, egal wie sanft man beschleunigt hatte). Die Geschwindigkeit passt jetzt für die Tischrennstrecke, denke ich. Allerdings hätte ich gern noch etwas mehr Drehmoment. Der jetzige 6x10mm-Motor wirkt zum vorherigen 6x15mm-Motor sehr schwach. Ich würde den gern noch gegen einen 6x12mm- oder 6x15mm-Motor mit ca. 20.000U/min tauschen, finde jedoch keine Quelle dafür. Wenn jemand einen Tip hat: Immer gern her damit!

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop


Mac_mg Offline



Beiträge: 18

09.05.2020 22:45
#18 RE: MB Atego "Warsteiner Nr.7" Zitat · Antworten

Hallo Sebastian,

das schon ein cooles Teil


e-up! Offline




Beiträge: 374

10.05.2020 07:52
#19 RE: MB Atego "Warsteiner Nr.7" Zitat · Antworten

Hallo Sebastian,
erzwingst Du mit der Zugfeder an der Lenksachse ein sauberes Rückstellen auf Geradeausfahrt?
Gruß,
Siegfried


Chantal Offline



Beiträge: 178

10.05.2020 08:35
#20 RE: MB Atego "Warsteiner Nr.7" Zitat · Antworten

Hallo Zusammen,

halle Sebastian, da hast du ein wirklich schönes Projekt auf die Beine gestellt. Perfekt umgesetzt "Daumen hoch"

Ist doch klar was diese Feder bewirken soll!
Liegt doch auf der Hand!

Dies habe ich gleich erkannt wo ich das Bild gesehen habe mit der Feder.
Ein dünner Federstahldreht hätte man auch nehmen können.
Eine spielfreie Lenkung ist dies!
So kann man präzise Lenken und auch gerade aus fahren, vorausgesetzt man hatt die Lenkung optimal für gerade aus fahrn eingestellt.

Grüßle aus am Schwobaländle
Chantal


e-up! Offline




Beiträge: 374

10.05.2020 09:20
#21 RE: MB Atego "Warsteiner Nr.7" Zitat · Antworten

Hallo Chantal,

meine nahezu spielfreien Präzisions-Lenkgetriebe mit Vorspureinstellung lenken stets selbstständig zurück in Geradeausfahrt - solch Korrekturen sind mir selbst bei kleinsten Fahrzeugen äußerst fremd

Gruß,


Selbstfeiermeister Online




Beiträge: 1.217

10.05.2020 10:02
#22 RE: MB Atego "Warsteiner Nr.7" Zitat · Antworten

Die Feder dient dazu, das das Servo einen definierten 0-Punkt einnimmt. Von Hause aus geht das Servo in unterschiedliche 0-Positionen zurück, abhängig davon, ob man nach links oder nach rechts gelenkt hat. Das habe ich mit mehreren Servos (nur die Servos außerhalb des Modells) getestet und musste feststellen, dass alle so reagieren (das merkt man schon, wenn man des Servo im Betrieb per Hand in der Mittelstellung etwas hin und her bewegen kann). Das ist wahrscheinlich so im Servo programmiert, dass es nicht ein exakter 0-Wert ist, sondern ein schmaler Bereich, der als 0-Stellung gilt (vielleicht sind's aber auch nur mechanische Toleranzen). Die Feder zieht das Servo immer an die selbe Seite dieses 0-Bereiches. Das ist dann meine Mittelstellung.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop


e-up! Offline




Beiträge: 374

10.05.2020 10:41
#23 RE: MB Atego "Warsteiner Nr.7" Zitat · Antworten

Hallo Sebastian,

Zitat von Selbstfeiermeister im Beitrag #22
Das ist wahrscheinlich so im Servo programmiert, dass es nicht ein exakter 0-Wert ist, sondern ein schmaler Bereich, der als 0-Stellung gilt


Unsere Servos werden in der RC-Fliegerei eingesetzt und sind ganz ganz sicher nicht so programmiert.
Ein RC-Flugpilot müsste ständig nachtrimmen - unmöglich

Gruß,


Selbstfeiermeister Online




Beiträge: 1.217

10.05.2020 11:14
#24 RE: MB Atego "Warsteiner Nr.7" Zitat · Antworten

Dann sind's halt mechanische Toleranzen...

Ich denke aber, dass es schon möglich ist, dass der 0-Punkt aus 3-5 Werten bestehen kann, damit das Servo nicht ständig zittert.
Fakt ist: Links 0 ist nicht gleich rechts 0.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop


Theoretiker Offline




Beiträge: 2.018

10.05.2020 12:07
#25 RE: MB Atego "Warsteiner Nr.7" Zitat · Antworten

Hi Sebastian,

zieht die Feder dann aber nicht ggf. auch etwas über den Nullpunkt heraus?
Was passiert, wenn die Feder die Achse anders ausrichtet als das Servo? Dann "kämpft" das Servo gegen die Feder an wenn ich das richtig verstehe. Im ungünstigsten Fall zieht das Servo dann auch gerne mal 100 mA. Servos sind, wenn sie arbeiten müssen nicht gerade sparsam.

Beim Radlader ist mir das mit dem Nullpunkt schon aufgefallen, das liegt aber daran das etwas Spiel vorhanden ist und dass das Servo dabei an seine Leistungsgrenze kommt da die Reifen eine recht große Auflagefläche haben und zumindestens die Hinterachse starr ist.

Wegen dem Motor. Über die Jahre habt sich bei mir ein ganzes Sammelsurium an Motoren angesammelt.
Allerdings fällt mir auf die Schnelle nicht ein, wie ich dir Drehzahl ermitteln kann. Klar mit Lichtschrankte ...
Schau doch mal bei den Quadcopter Motoren, die geben doch die Drehzahl immer mit an.

Grüße Oliver

Videos, Tutorials, How to ...
Homepage: www.der-theoretiker.de
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/Mikromodellbau.theoretiker/


e-up! Offline




Beiträge: 374

10.05.2020 12:20
#26 RE: MB Atego "Warsteiner Nr.7" Zitat · Antworten

Hallo Sebastian,

ist auch ein 6mm-Motor mit 14.000rpm ausreichend?

Gruß,


Selbstfeiermeister Online




Beiträge: 1.217

10.05.2020 13:48
#27 RE: MB Atego "Warsteiner Nr.7" Zitat · Antworten

@Oliver
Die Feder ist nicht so stark. Sie zieht nur gegen das "Grackeln" vom Servo. Das Servogetriebe schafft es ohne Probleme dagegen zu halten. Es verstellt sich nicht durch die Federkraft. Damit muss der Motor auch nichts tun. Nur in der Lenkbewegung selber muss der Motor in eine Richtung etwas mehr arbeiten (wird aber auch nicht wesentlich belastet), dafür geht es in die andere Richtung aber auch wieder leichter. Beim Radlader muss das Servo sicher viel mehr schuften, als bei einer LKW-Lenkung.
Die Quadkoptermotoren sind alle zu schnell (um die 60.000U/min oder mehr). So einer war ja zuvor im Truck (Standard-Drohnenmotor, also irgendwas um 59.000U/min). In Leipzig hatte ich den Sender auf 25-29% runter gedreht, damit der Trick auf der Strecke fahrbar war. Demnach wäre davon ca. 1/3 Speed ideal.

@Siegfried
Ja, 14.000U/min wären auch ok. Die Spannungsangaben variieren ja leicht und notfalls kann ich eine Getriebestufe länger machen. Das müsste aber ein Motor mit 12 bis 15mm Länge sein, damit er genug Drehmoment hat (jetzt ist ein 6x10mm mit 20.000U/min verbaut).
Beim Chinesen hatte ich schon mal einen 12mm mit 20.000U/min gesehen, aber den gab's nur im 1000er-Paket. Mit einem 10-Paket würde ich noch klar kommen.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop


Chantal Offline



Beiträge: 178

10.05.2020 13:51
#28 RE: MB Atego "Warsteiner Nr.7" Zitat · Antworten

Hallo Siegfried,

das was du gerade hier Kund getah hast, klingst sehr interessant.
Ist es dir möglich uns Unwissende ein paar Fotos zu präsentieren?
Gibt es auch davon schon ein fahrtüchtiges Modell, was du uns präsentieren kannst?

Du hast ja in der Vergangenheit tolle Einfälle gehabt die du ja soweit wir es beurteilen können teilweise umgesetzt.
Ich denke da an den Kardanantrieb von deinem Magirus- Deutz. Was du uns präsentiert hast ist ein schönes nachempfundenes Messig- Gehäuse von Shapeways. Was ist denn daraus geworden? Hast du die Kugellager mit Wellendurchmesser 0,6 mm erhalten die du in dem Baubericht erwähnt hast.
Was ist aus dem ungebauten Mini Motor wo die auf beide Seiten eine Welle gezaubert hast?
Gibt es von den Exponaten, welche du in deinem YouTube Kanal vorgestellt hast auch finktionstüchtige Modelle?
Wenn ja - wann wirst du diese uns mal zeigen.

Grüßle aus am Schwobaländle
Chantal


Selbstfeiermeister Online




Beiträge: 1.217

10.05.2020 13:54
#29 RE: MB Atego "Warsteiner Nr.7" Zitat · Antworten

@Chantal
Kannst du "externe" Themen bitte an anderer Stelle klären? Thema hier ist der Race Truck. Danke.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop


e-up! Offline




Beiträge: 374

10.05.2020 15:08
#30 RE: MB Atego "Warsteiner Nr.7" Zitat · Antworten

Hallo,

@ Chantal:
meinen DAF-LKW (kein Race Truck) findest Du unter DAF 1:87 mit Kegelrad-Differential und ohne Antriebsschnecke


@ Sebastian:
6mm Vibrations-Motoren findest Du unter: www.precisionmicrodrives.com

Gruß,




PS: genau genommen ist mein DAF doch ein Race Truck denn mit dem aktuellen Motor erreicht er maßstabsgerechte 285km/h


Seiten 1 | 2 | 3
Rennstrecke »»
 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz