Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 7.073 mal aufgerufen
 LKWs
Seiten 1 | 2 | 3
Theoretiker Offline




Beiträge: 2.354

31.01.2009 20:29
#16 RE: Schwerlastzugmaschinen Antworten

Hallo Sven,

kann man machen. Man könnte auch noch ein Fahrzeug bauen und was richtig schweres transportieren. Nachteil dieses Fahrzeuges man braucht viel Platz und auch "Auslauf". Den gelenkten Auflieger bekomme ich bis Sinsheim sicher noch hin, ist ja noch etwas Zeit. Dann sollte ich auch um diverse Ecken und Kurven kommen.
In Sinsheim wird er sein können beweisen müssen.
MfG Oliver


Felix_G Offline




Beiträge: 168

01.02.2009 12:31
#17 RE: Schwerlastzugmaschinen Antworten

Hi
also ich muss sagen, der Truck gefällt mir so unglaublich gut! Ist einfach mal was richtig besonderes, und mir gefallen Schwertransporter einfach gut!

Gruß Felix


Bastian B. Offline




Beiträge: 247

01.02.2009 13:06
#18 RE: Schwerlastzugmaschinen Antworten

Hallo Oli,

zu dem LKW kann ich nur eins sagen: 3-8 von smilies-world.de

Habe jetzt noch eine Frage zum Tieflader:
Wie willst du die Anlenkung machen?
Hab einen Ähnlichen von Herpa hier, der auch noch gelenkte Achsen bekommen soll und weiß noch nicht 100%ig wie ich es machen soll.

Gruß

Bastian


Theoretiker Offline




Beiträge: 2.354

01.02.2009 14:14
#19 RE: Schwerlastzugmaschinen Antworten

Hallo Bastian,

das mit der Anlenkung ist so eine Sache. Die Räder sollten in unterschiedlichen Winkeln einschlagen, das heißt, man muss dies über verschiedene Hebellängen realisieren. Jede Achse wird mit einem Hebel versehen und durch die Länge dieses Hebels wird der Lenkradius festgelegt. Die letzte Achse muss/sollte am stärksten lenken, deshalb wird hier der Hebel sehr kurz gewählt und nach vorn hin wird er immer länger. Die Hebel werden dann über eine Stange miteinander verbunden. Damit das ganze etwas praktischer wird und man auch mehrere Auflieger bauen kann habe ich mir überlegt die Teile zu ätzen. Noch kann ich es nicht selbst, aber Georg war so nett und hat ein Blech zum Testen geätzt. Das Material ist super aber hier und da muss nochmal nachgearbeitet werden. Wenn man die Teile ätzt erspart man sich das genaue Biegen und Ablängen. Das Prinzip ist schon älter aber hat sich bewehrt. Die Auflieger die ich bis jetzt gesehen habe hatten eine Anlenkung aus einem gebogenem Messingdraht und einem Plastikstreifen.


Hier siehst du wenn du genau hinsiehst die unterschiedlichen Hebellängen an den einzelnen Achsen.




Herpa hat es zwar gut gemeint und die Räder schon lenkbar gemacht, allerdings haben alle den gleichen Lenkeinschlag. Sehr schade. Habe hier mal mit Seilen versucht die Räder anzulenken, sollte gehen. Aber vorher muss noch die Achsaufnahme geändert werden.


MfG Oliver

PS: Was für eine Auflieger hast du denn?


Theoretiker Offline




Beiträge: 2.354

14.03.2009 14:08
#20 RE: Schwerlastzugmaschinen Antworten

Guten Tag zusammen,

nach einer kurzen Nacht, konnte ich am Freitag in Sinsheim den erste richtigen Probelauf machen. Leider haben kurz zuvor 2 Lipos den Geist aufgegeben, waren wohl doch zu leer und lagen etwas zu lange.
Also auf der Messe schnell neue Lipos gekauft und los ging es.
Soviel sei gesagt, er fährt und das nicht nur gerade aus. Ein paar Sachen müssen noch verbessert werden.
Was ich schon befürchtet hatte hat sich bewahrheitet, das Gewicht auf den Antriebsrädern ist zu gering.
Konnte nur mit Auflieger und entsprechender Ladung fahren. Vielen Dank für die Leihgabe an den "unbekannten" Spender. dankeschoen von smilies-world.de
Licht kommt noch rein und ein paar Kleinigkeiten müssen noch gemacht werden.
Leider ist der Auflieger noch nicht gelenkt und durch die Länge des Gespannes war es nicht einfach um die Kurven der Module zu kommen, aber mit etwas Rangieren hat es doch sehr gut geklappt

Ein großes Lob an die Leuter der IG Mikromodellbau. War sehr schön bei Euch, wie immer nett, freundlich,
ein offenes Ohr für Probleme und ein paar gute Tipps.

Im Anhang noch paar Bilder. Habe auch etwas gefilmt, das Video muss ich aber erst zurecht schneiden.
Werde es bei Gelegenheit fertig machen und hochladen.


Hier noch deutlich zu sehen, die Akkuverbindung. Der Akku stand hier hinter dem Führerhaus, kommt aber noch hinein.
Dann wird nichts mehr von der Technik zu sehen sein.



Wie man im Hintergrund sehen kann, wurde auch das eine oder andere Bierchen getrunken. Natürlich rein im Interesse der Wissenschaft.


Carsten Herrmann Offline




Beiträge: 1.118

15.03.2009 17:35
#21 RE: Schwerlastzugmaschinen Antworten

So sieht meine Lösung zum Thema zwangsgelenkte Auflieger aus, die Idee stammt von Wolgang Lippold (war früher als L-i-p-p-i in diversen Foren unterwegs):











Das Ganze funktioniert super, egal ob beladen oder leer, das Prinzip kann man theoretisch unenedlich erweitern, ich hab z.b. nen Plattformwagen mit 9 Achsen, von denen 8 gelenkt sind.


Theoretiker Offline




Beiträge: 2.354

15.03.2009 17:48
#22 RE: Schwerlastzugmaschinen Antworten

Hallo Carsten,

den Auflieger von Wolfgang kenne ich. Habe mich auch daran orientiert. Wie du weiter oben sehen kannst,
habe ich auch schon etwas mit der Anlenkung experimentiert. Der Auflieger der mit in Sinsheim war, ist der einzige
den ich momentan da habe, bei dem der Schwanenhals so lang ist, das er zu der Zugmaschine passt.
Der weiter oben abgebildete ist noch im Bau. Muss noch ein paar Teile neu konstruieren wegen der Anlenkung. Außerdem soll
er, wie die großen sich auch heben und senken lassen. Damit man auch von vorn auf den Auflieger auffahren kann.
Danke trotzdem für die Bilder dankeschoen von smilies-world.de

Wenn man die Teile ätzt, sollte auch mehr als 9 Achsen drin sein, habe da schon was schönes im Kopf.

MfG Oliver


Carsten Herrmann Offline




Beiträge: 1.118

15.03.2009 17:52
#23 RE: Schwerlastzugmaschinen Antworten

Machst du die Anlenkung mit Draht statt Seilen? Sieht auf dem einen Bild so aus...


Theoretiker Offline




Beiträge: 2.354

15.03.2009 17:57
#24 RE: Schwerlastzugmaschinen Antworten
bei dem Pendel X, so heißt der untere (glaube ich)habe ich es mal mit Seilen probiert. Bei dem kann man von Haus aus schon die Räder lenken, aber nur im gleichen Winkel. Bei dem oberen (Goldhofer)habe ich ein paar Tiele ätzen lassen, leider müssen noch ein paar Details geändert werden, dann sollte es klappen. Die Verbingung zu Kupplung werde ich aber über Seile machen.

Theoretiker Offline




Beiträge: 2.354

19.03.2009 17:49
#25 RE: Schwerlastzugmaschinen Antworten

Hallo zusammen,

wie schon geschrieben, hier ein Ausschnitt von der Messe in Sinsheim.

Mfg Oliver


Theoretiker Offline




Beiträge: 2.354

26.10.2009 21:48
#26 RE: Schwerlastzugmaschinen Antworten

Hallo zusammen,

nach etwas längerer Pause gibt es hier auch mal wieder was Neues.
Dreiachs Zugmaschine mit geätztem Rahmen und Doppelgetriebe. Für Die Lenkung habe ich ein 5 Euro Servo vom "C"
verwendet. Gesteuert wird alles über eine SIKU Controll. Licht gibt es noch nicht.








Hier noch eins mit Trailer. Passt zwar nicht ganz zur Zugmaschine, es war aber gerade kein anderer zur Hand.
MfG Oliver


Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.177

26.10.2009 21:58
#27 RE: Schwerlastzugmaschinen Antworten

Hallo Oliver

Schaut Super aus dein Modell. 3-8 von smilies-world.de3-8 von smilies-world.de

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________


Mikromodellfan Offline




Beiträge: 479

26.10.2009 22:39
#28 RE: Schwerlastzugmaschinen Antworten

Schöne Zugmaschine. Kannst du noch was zum Getriebe sagen?

Gruß Michael

Meine Homepage



MrFemto Offline



Beiträge: 1.189

26.10.2009 23:19
#29 RE: Schwerlastzugmaschinen Antworten

Hallo Michael,

versuch mal die Suchfunktion...

georg

Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. -Sokrates-


Theoretiker Offline




Beiträge: 2.354

16.11.2009 11:03
#30 RE: Schwerlastzugmaschinen Antworten

Hallo,

da es hier momentan nicht weiter geht mal ein kleiner Vergleich mit einem Fahrzeug in einem "etwas" größerem Maßstab.


Das Modell im Hintergrund ist im Maßstab 1:5.

MfG Oliver


Seiten 1 | 2 | 3
Tatra 8x8 »»
 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz