Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 2.570 mal aufgerufen
 Probleme
Seiten 1 | 2 | 3
rhbkroko Offline



Beiträge: 6

19.12.2008 08:59
#16 RE: Problem mit der ID-Programmierung EE-SI Antworten

Hi Sascha

das könnt was haben, denn die Antwort war ähnlich, sprechen auf von aufhängen.
sie empfahlen jedoch nicht, den schalter rauszunehmen, sondern lediglich den servo zu beginn wegzulassen, da der störungen verursachen könne.
beim servo soll man dann einen widerstand einbauen. stärke ist auszuprobieren, sie würden üblicherweise bei 4.7 ohm oder so was enden.

wie die id programmiert wird, bleibt so wie beschrieben.

ich werde beides mal über die tage ausprobieren und schauen, ob ich meinen empfänger zum ordentlichen laufen bringe.
werd's dann hier posten.

Gruss
rhbkroko


deine.schwester Offline



Beiträge: 142

20.12.2008 01:17
#17 RE: Problem mit der ID-Programmierung EE-SI Antworten

Moin rhbkroko,

lass Servo/s und Motor weg und schliesse ein paar LEDs mit Vorwiderstand an die Beleuchtungsausgänge. Das ist beste Alternative. Zumindest brauchst Du Dich dann nicht um Entstörung zu kümmern. Beim erfolgreichen Einschalten sollte der Empfänger das mit einer Lightshow quitieren, d.h. alle Lichtausgänge werden einmal durchgeschaltet.
Mein Lemo Klotz läuft auch ohne Entstörung ganz gut.

Gruß,
Sascha


Mikromodellfan Offline




Beiträge: 479

23.01.2009 14:43
#18 RE: Problem mit der ID-Programmierung EE-SI Antworten

Hallo

Ich hab auch schon alles Versucht das ding zu Programmieren.
Kann jemand mal ein Bild hochladen wie die IR-Diode eingebaut ist?
Muss man mehr als eine LED anschliesen damit es funktioniert?

Gruß Michael

Meine Homepage



Mikromodellfan Offline




Beiträge: 479

24.01.2009 21:37
#19 RE: Problem mit der ID-Programmierung EE-SI Antworten

Hallo

Noch mal ne Frage:
Muss man beim programmieren den Programier Pin und den Minus Eingang mit Minus Verbinden oder nur den Programier Pin?
Wäre für schnelle Antwort dankbar.

Gruß Michael

Meine Homepage



Bernhard Offline




Beiträge: 1.152

24.01.2009 22:43
#20 RE: Problem mit der ID-Programmierung EE-SI Antworten

den Akku anschließen und den Prog-Pin mit Masse verbinden..

Gruß
Bernhard


Mikromodellfan Offline




Beiträge: 479

24.01.2009 22:48
#21 RE: Problem mit der ID-Programmierung EE-SI Antworten

Danke werde es morgen Testen.dankeschoen von smilies-world.de
Muss man sonst noch was beachten?

Gruß Michael

Meine Homepage



deine.schwester Offline



Beiträge: 142

24.01.2009 22:50
#22 RE: Problem mit der ID-Programmierung EE-SI Antworten

Hallo Michael,

so schnell ich konnte...

Den Eibau der Empfängerdiode (sorry Lars, hab schon wieder den korrekten Namen vergessen) hatte ich bereits geschrieben.
-> Schau Dir das Bild (zweiter Eintrag) genau an. Die Diode ist in Draufsicht dargestellt, Pins nach untern.
-> Schau Dir das Bild noch genauer an. Der Text verrät: Vor dem Einschalten zum Programmieren den Prog-Pin mit Minus verbinden. Trotzdem brauchst Du natürlich die Lipo-Spannung. Also die nicht weglassen.

Das Teil sollte natürlich erstmal angehen, egal ob programmiert oder nicht. Zum Test belege einfach die Beleuchtungsausgänge. Nach dem erfolgreichen Einschalten (s.a. mein Eintrag "prellender Schalter" werden diese Ausgänge kurz beschaltet (Lichtorgel).

Ist Dein Sender auch an? Ich musste mein Batteriefach ein bisschen modifizieren, damit er anging. Der Einschalter im Betrieb rot leuchten. Ob der Sender was macht, siehst Du am Besten über eine Digitalkamera (oder Handy mit Kamera). Schaue im Livebild die Sendedioden an. Sie blinken in gleichmäßiger Frequenz, auch wenn keine Steuerbefehle anliegen.

Hoffe, ich konnte helfen.

Gruß,
Sascha


Bernhard Offline




Beiträge: 1.152

24.01.2009 22:52
#23 RE: Problem mit der ID-Programmierung EE-SI Antworten

eigentlich nicht,

nur sollte man vorher am Sender die richtige, zu programmierende ID einstellen....

Gruß
Bernhard


Mikromodellfan Offline




Beiträge: 479

25.01.2009 14:22
#24 RE: Problem mit der ID-Programmierung EE-SI Antworten

Hallo

Ich hab glaube ich das Ding verbrutzelt. An den Endstufen ist eine große Wärmeentwicklung zu spüren obwohl kein Motor angeschlossen ist.
Werde mal einen neuen bestellen.

Gruß Michael

Meine Homepage



Mikromodellfan Offline




Beiträge: 479

29.01.2009 22:32
#25 RE: Problem mit der ID-Programmierung EE-SI Antworten

Hallo

Hab ihn jetzt zum laufen bekommen. 3-8 von smilies-world.de
Weiß jemand für was der Pin zischen + und dem Programierpin zuständig ist?

Gruß Michael

Meine Homepage



Scotch Offline




Beiträge: 415

29.01.2009 23:00
#26 RE: Problem mit der ID-Programmierung EE-SI Antworten

Und wo lag der Fehler ?
Gruß Ingo

----------------------------------------------------
Meine Webseite:

----------------------------------------------------


rhbkroko Offline



Beiträge: 6

30.01.2009 11:26
#27 RE: Problem mit der ID-Programmierung EE-SI Antworten

würd mich auch brennend interessieren, hab meinen IR Empfänger noch immer nicht um Laufen gebracht
Gruss
Thomas


Mikromodellfan Offline




Beiträge: 479

30.01.2009 15:12
#28 RE: Problem mit der ID-Programmierung EE-SI Antworten

Hallo

Hab einen neuen Empfänger. Dieser hat Auf Anhieb gearbeiet.3-8 von smilies-world.de
Kann euch leider nicht helfen.

Gruß

Meine Homepage



rhbkroko Offline



Beiträge: 6

16.02.2009 21:14
#29 RE: Problem mit der ID-Programmierung EE-SI Antworten

kam endlich wieder dazu, etwas rumzubasteln. hab nun schalter weggelassen, keine servos und keinen motor angehängt, nur eine fertig bestückte heckstossstange..... und..... nichts. direkt am lipo angehängt funktionieren die LEDs, ebenso der motor. ich werd jetzt mal ein päckchen machen und den scm an sol expert retournieren und einen ersatz verlangen - so kann einem der spass am hobby vergehen.


Mikromodellfan Offline




Beiträge: 479

02.06.2009 10:46
#30 RE: Problem mit der ID-Programmierung EE-SI Antworten

Hallo

Ist jetzt eine etwas andere frage, aber ich mach kein neues Thema auf.
Kann ich einen PNP-Transistor mit dem Kollektor über eine LED an einem Blinkerausgang und die Basis an den Rückfahrscheinwerfer und en Emitter an +anschließen. Dann müsste die LED doch beim rückwärtsfahren blinken, oder? Ich baue nämlich ein Modell wo ich keinen Blinker brauch aber gerne ein Blinklicht beim rückwärtsfahren hätte.

Gruß Michael

Meine Homepage



Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz