Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 2.626 mal aufgerufen
 Tipps & Tricks für Einsteiger
Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.643

15.08.2007 16:56
Achsherstellung aus Kunststoff ( Resin o. Ä. ) Zitat · Antworten
Hallo zusammen,

ich möchte gerne eine Achse mit einer Untersetzung von 1:12 herstellen - später evtl. noch 1:19. Das Achsgehäuse sollte dabei aus einem zweiteilige, Kunststoffgehäuse sein. Das Ganze sollte so sein, dass das Achsegehäuse in der Mitte geteilt ist, man also beim Zusammenbau nur die Zahnräder und Achsen plaziert muss und zum Schluß das Gehäuse zusammen klebt. Ähnlich wie einen Kunststoffbausatz. Und da liegt auch schon meine Frage: Hat schon jemand mal etwas Ähnliches gemacht ? Da die Achse ja innen hol sein muss, habe ich etwas Probleme. Die Form selbst könnte man evtl. aus Silikon machen. Als Werkstoff für das Gehäuse könnte man evtl Resin oder Kunststoff nehmen.

Gleich vorweg: Man könnte das Ganze auch ätzen, ja. Aber da ich das schon gemacht habe, möchte ich jetzt gerne nochmal andere Varianten probieren. Bin Euch für jeden Tipp dankbar !

Besten Dank !

Gruß
Sven

MrFemto Offline



Beiträge: 1.189

15.08.2007 17:21
#2 RE: Achsherstellung aus Kunststoff ( Resin o. Ä. ) Zitat · Antworten
Hallo Sven,

Kannst du noch mal genauer erklären, was dein Problem ist, ich verstehe
den Teil mit der hohlen Achse nicht...
(übrigens, zur Übertragung von Drehmoment verwendet man eine Welle,
eine Achse macht das nicht, nur beim Fahrzeug wurde das von den Kutschen
übernommen, aber auch nur, wo Räder dran sind...)
Ich vermute mal, mit Mitte meinst du in etwa die gleiche Trennebene,
wie beim Mikroantriebe G30 ?

Ich hab mal ein Servogehäuse aus Resin mit Silikonform gemacht, das geht
eigentlich ganz gut, aber an die Wandstärke eines geätzten Teils kommt
das nicht ran -> braucht mehr Platz und ist in meiner Werkstatt deshalb ausgestorben.
Die Lagereigenschaften sind auch nicht so toll, aber es geht.

Hast du vor, das Urmodell auf deiner CNC zu fräsen ?

georg

Whereas design reveals talent, implementation reveals art.


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.643

15.08.2007 17:44
#3 RE: Achsherstellung aus Kunststoff ( Resin o. Ä. ) Zitat · Antworten

Hallo Georg,

mein Problem liegt darin, dass das Gehäuse auf der einen Seite hohl, auf der andere Seite abgerundet sein soll ( von der Optik so nah wie möglich am Original ).

Mit der Trenneben liegt du richtig. Diese sollte ähnlich wie beim G30 sein.

Das Urmodell will ich dann mittels CNC Fräs- und Drehmaschne ( konventionell ) herstellen, ja.


reihei Offline




Beiträge: 225

15.08.2007 22:23
#4 RE: Achsherstellung aus Kunststoff ( Resin o. Ä. ) Zitat · Antworten

Hallo Sven

Man kann nach 3D Daten komplexe Teile mit Stereolithografie(STL) herstellen lassen.
Dabei werden die flüssigen Werkstoffe schichtweise(ca.0,05mm) mit einem Laserstrahl ausgehärtet.
Z.B sind die "Salacher 4WD Kleinserientrucks" als STL Teile hergestellt.

Gruß
Reinhard


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.643

15.08.2007 23:30
#5 RE: Achsherstellung aus Kunststoff ( Resin o. Ä. ) Zitat · Antworten

Hallo Reinhard,

vielen Dank für den Tipp. Ich wollte versuchen die Achsen komplett selber herzustellen. Von daher kommt das wahrscheinlich eher nicht in betracht Aber trotzdem Danke !


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.643

16.08.2007 19:05
#6 RE: Achsherstellung aus Kunststoff ( Resin o. Ä. ) Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

ich habe heute mal das Urmodell gemacht. Eigentlich wollte ich das Urmodell ja CNC Fräsen. Nun habe ich mich aber doch für "Handarbeit" entschieden.





Den Gießharz habe ich mir auch schon besorgt. Mal schauen ob ich die Form heute noch mache ...


Carsten Offline




Beiträge: 215

16.08.2007 19:30
#7 RE: Achsherstellung aus Kunststoff ( Resin o. Ä. ) Zitat · Antworten

Das sieht ja schon einmal sehr vielversprechend aus!
Ich melde mich auch freiwillig um die ersten Testversion zu testen.

Gruß
Carsten


MrFemto Offline



Beiträge: 1.189

16.08.2007 19:52
#8 RE: Achsherstellung aus Kunststoff ( Resin o. Ä. ) Zitat · Antworten

Hallo,

vielleicht solltest du die Lagerung noch ändern.
Guss verzieht sich...

georg

Whereas design reveals talent, implementation reveals art.


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.643

17.08.2007 19:16
#9 RE: Achsherstellung aus Kunststoff ( Resin o. Ä. ) Zitat · Antworten
So, nun kann ich die größere Form für insgesamt 4 Achsen herstellen. Die weißen "Urmodelle" sind übrigens aus Keramin.


Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.177

22.11.2007 21:37
#10 RE: Achsherstellung aus Kunststoff ( Resin o. Ä. ) Zitat · Antworten

Hallo Sven

Gibts hier was Neues ??

MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.643

23.01.2008 20:12
#11 RE: Achsherstellung aus Kunststoff ( Resin o. Ä. ) Zitat · Antworten

SO, hier gibt es auch mal wieder was neues ...

Hatte nun ein Resin der Firma Hobby Line gefunde .... der größe Mist überhaupt !!! Das zeug ist nach 2 Monaten noch klebrig. Halte sowieso nicht viel auf diese Firma.

Da ich ja nun wieder eine umgebaute Proxxon MF70 CNC Fräse habe, habe ich mich mal dran gemacht, die Achsgehäuse CNC zu fräsen - mit großen Erfolg wie ich sagen muß ! Insgesamt habe ich 4 verschiedene Werkzeuge bei der Herstellung benutzt: 1mm, 2mm, 3mm Fräser und einen 1mm Bohrer. Leider hatte ich bei den Parameter noch einen falschem Wert in der Tiefe des Bohrers. Dadurch die Querbohrung beim ersten Versuch noch nicht mit drin. Beim 2. Versuch wird es hoffendlich besser Ansonsten sind die Gehäuse wirklich gut geworden. Den Kunststoff habe ich von meinem Cousin Devon. An dieser Stelle nochmal vielen Dank. Vielleicht hat er ja noch ein bißchen was davon ....

Die Achse ist derzeit für eine 1:12 Untersetzung ausgelegt. Wenn ich ein funktionierende Achse habe, werde ich mich um ein passendes Getriebe kümmern.

Hier nun erstmal ein paar Foto:

Hier seht hier die Fräserkonturen



Zum Test habe ich erstmal eine Zeichnung mit 2 Achsgehäusen gemacht:



Innerhalb der Achse schaut das dann so aus. Später kommt dann noch oben die Schnecke durch:



Und zusammengebaut:



Nun werde ich nochmal die Parameter für die Bohrung ändern. Morgen werde ich es dann nochmal versuchen. Vielleicht gibt es dann morgen die 1. funktionsfähige Achsen.


Bastian B. Offline




Beiträge: 247

23.01.2008 20:27
#12 RE: Achsherstellung aus Kunststoff ( Resin o. Ä. ) Zitat · Antworten

Sieht gut aus!!!

Willst du die Fräse mal näher vorstellen?!?
Würde mich sehr interessieren!!! Hab ja auch ein MF70, aber noch ohne CNC.....

Gruß

Bastian


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.643

23.01.2008 21:07
#13 RE: Achsherstellung aus Kunststoff ( Resin o. Ä. ) Zitat · Antworten

Kann ich mal machen. Ist aber eigentlich garnicht so viel dazu zu sagen. Werde mal ein paar Fotos machen.


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.643

26.01.2008 20:27
#14 RE: Achsherstellung aus Kunststoff ( Resin o. Ä. ) Zitat · Antworten

So, heute bin ich dazu gekommen, ein bißchen weiter zu basteln. Die ersten beiden Achsen sind nun fertig. Eigenbauachsgehäuse und Eigenbaureifen





So, nun geht es an das Getriebe. Das Getriebe werde ich so konstruieren, dass es wie bei den 1:14ern ( Tamiya und co. ) zwischen den Rahmen paßt. Das Getriebe wird auch wieder in ein Kunststoffgehäuse gesetzt. Das Gehäuse wird auch wieder CNC gefräst. Mal schauen wie´s wietergeht. Gesamtuntersetzung liegt übrigens bei 1:55. Eine erste Idee habe ich auch schon.


Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.643

27.01.2008 01:18
#15 RE: Achsherstellung aus Kunststoff ( Resin o. Ä. ) Zitat · Antworten
So, ich habe jetzt nochmal etwas gerechnet und probiert. Dabei habe ich noch eine Lösung gefunden, das Getriebe noch kleiner mit einer größeren Untersetzung zu bauen. Nun gibt es 2 Möglichkeiten:

Die Achsen haben eine Untersetung von 1:12. Das Getriebe, welches in den Rahmen passen soll, wird ein Fädelgetriebe mit 12/19 Zahnradkobis in einem geschlossenem Kunststoffgehäuse. Als Motor kommt ein 7mm zum Einsatz. Wenn ich nun mit 4 x Zahnräder ( inkl. Motorritzel ) arbeite, komme auf eine Gesamtuntersetung von 1:75. Wenn ich mit 5 Zahnrädern arbeite ( ebenfalls inkl. Motorritzel ) komme ich auf 1:118.

Nun ist die Frage... ich denke mal für eine Zugmaschine wäre 1:75 besser geeignet. Meiner Meinung nach ist 1:118 für ein Straßenfahrzeug etwas zu hoch, oder was meint ihr ?

Hier geht es nun weiter mit dem Bericht !

http://78514.homepagemodules.de/t882f55-...nige-Ideen.html



 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz