Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 196 mal aufgerufen
 sonstige Schiffe
Macher Offline




Beiträge: 256

29.07.2022 15:05
Air Boat, ein zweiter Versuch Zitat · Antworten

Hallo zusammen

Animiert von Axels Beitrag (Dankeschön) und dem Hinweis auf ein eventuelles Spass-Rennen, habe ich mir letzte Woche auch so ein Air Boat gebaut.

Aufgebaut aus 0.5mm Polystyrol. Ich habe mich für mehr Breite entschieden und habe aussen zwei Kammern angesetzt. Dies, damit ein wenig Restauftrieb da ist, wenn das Boot vollläuft. Ob es reichen wird, muss ich aber nicht unbedingt ausprobieren .



Der Antrieb entstammt wie bei Axel aus der Revell Nano Drohne. Die «Ruderanlenkung» direkt auf dem Servo fand ich genial und habe sie übernommen. Ein 110mAh Lipo und ein RX43(H3) ergänzen die Ausrüstung. Die Masse sind 80mm Länge und 37mm Breite. Die Seitenwände sind 13mm hoch.

Bei den ersten Testläufen habe ich festgestellt, dass auch bei mir der Geradeauslauf trotz V nicht gerade super ist und habe noch eine kleine Finne angebracht. Die Rudergrösse hat gepasst.

Bei späteren Testläufen habe ich dann festgestellt, dass das Air Boat sehr windempfindlich ist und auch deshalb nicht immer geradeaus fährt. Die Variante «schmaler und länger» dürfte aber die bessere sein.

Was ich bei den Testläufen in der grossen Badewanne auch festgestellt habe, ist der absolut minimale Geschwindigkeitszuwachs zwischen 60% und 100% Gas. Somit habe ich das Gas auf 60% reduziert, was der Laufzeit zukommt. Diese liegt bei etwas mehr als 12 Minuten.

Nach den erfolgreichen Testläufen noch ein Inlet mit Fahrer und Rohrkäfig erstellt. Dieser ist nicht nur der Schönheit wegen. Er verhindert ein Ablösen und Davonfliegen des Props bei Wandberührung. Ein Plättchen tut es aber auch und im Übrigen schwimmt der Prop .




So und nun das, was die meisten interessiert. Das Fahrvideo:



Die Geschwindigkeit passt. Es gibt ein gutes Fahr-Bild und wirkt schnell genug.
Das Verhalten beim Steuern entspricht in etwa dem eines Air Boats im grösseren Massstab. Am Ende der Kurve muss etwas Gegensteuer oder/und Gas gegeben werden, um wieder geradeaus zu fahren.

Den Nachbau von Axels Air Boat kann ich nur empfehlen

Gruss Markus

http://www.mikromodelltrucker.ch


Folgende Mitglieder finden das Top: Huskyrider, inkyblue, e-up!, half_pig, Christoph, Thomas M, Skippy, Bastelphilipp und xenton
AKKI64 Online



Beiträge: 599

29.07.2022 17:28
#2 RE: Air Boat, ein zweiter Versuch Zitat · Antworten

Hallo Markus,

wieso Air-Boat VERSUCH ? Läuft und sieht doch super. Freut mich, das ich einige Anregungen liefern konnte. Der Latzhosen/Strophhuttragende, krokodilabknallende Evergladehinterwelter auf dem Fahrersitz gefällt mir besonders gut. Einen Propellerkäfig hatte ich auch auf dem Schirm, befürchtete aber, der würde zu schwer. Ist der auf Messingdraht ?

Grüße
Axel


Macher Offline




Beiträge: 256

29.07.2022 19:44
#3 RE: Air Boat, ein zweiter Versuch Zitat · Antworten

Hallo Axel

Na ja, der Versuch hat dann doch ganz gut geklappt War aber nicht sicher, wie es fährt.

Der Käfig ist aus 1mm Polystyrol Profil. Es macht erstaunlicherweise beim fahren so gut wie keinen Unterschied ob mit oder ohne Inlet und Käfig.

Gruss Markus

http://www.mikromodelltrucker.ch


 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz