Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 986 mal aufgerufen
 sonstige Fahrzeuge
roland330 Offline



Beiträge: 6

03.08.2020 08:19
Setra S516HD Zitat · Antworten

Hallo Mikromodellbaugemeinde,
ich habe vor ca.10 Jahren schon mal einen Mikro-Trial LKW (40MhZ) aufgebaut, seither
in dem Bereich aber nichts mehr angerührt.

Da ich jetzt auch im Maßstab 1:14 Modellbusse baue, hm tja, soll auch in 1/87 langsam
einer daher wachsen ;-).

Allerdings hatte ich damals Komponenten wild von hier und da zusammengemischt, was heute
mit den Antrieben usw. viel sinnvoller lösbar ist. Dazu hätte ich noch ein paar Fragen.

Antriebsübersetzung, ich habe eine "Standardachse für LKWs" mit 1:90 Übersetzung gefunden,
jetzt habe ich aber bei den Berichten hier gelesen, das die meisten mit 1:48 unterwegs
sind? Ich möchte auf keinen Fall dass der Reisebus zu schnell unterwegs ist...

Bzgl. Verkabelung, ich habe von meiner BL-Motor Wickelzeit noch einige Kupferlackdrähte
auf Spulen daheim (0,3-0,8mm), kann man mit dem was anfangen? Das blöde is nur, der
ist farblos, sprich beim Bedrahten sieht dann alles gleich aus, und ob er korrekt abisoliert ist,
sieht man auch nur sehr schwer (was ich mich noch erinnern kann)...

Würde mich über ein paar Anregungen sehr freuen,

LG Roland


Thomas M Offline




Beiträge: 253

03.08.2020 15:36
#2 RE: Setra S516HD Zitat · Antworten

Hallo Roland,

schau mal hier Neoplan Starliner , da habe ich etwas zu einem Bus-Umbau geschrieben. Ich verwende auch 0,3 mm Kupferlackdrähte, allerdings farbige. Und das Abisolieren geht ja mit dem Lötkolben. Ich mache meinen immer 400°C heiß, zack weg ist der Schutzlack.

Gruß aus dem Taunus

Thomas


Saichino Offline




Beiträge: 35

03.08.2020 16:00
#3 RE: Setra S516HD Zitat · Antworten

Hallo Roland,

mein erstes 1:87 Modell letztes Jahr war ein Setra 417. Ich hab leider gerade keine Bilder zur Hand, aber ich schreib Dir ein Paar meiner Learnings:

1. Ich habe dan "Getriebebausatz G90 mit Motor M705" von sol-expert.de verwendet. Damit bin ich zufrieden, allerdings habe ich in der Fernsteuerung den Weg des Gas-Knüppels verkürzt. Ich fahre den Motor mit max 70% Leistung. Ob die Übersetzung 1:48 ohne die Limitierung ein passendes Fahrbild gibt ist möglich. Allerdings verwenden auch viele diese Übersetzung für Traktoren... was mir zu langsam vorkommt.

2. Verwende kein Linear-Servo für die Lenkung (nein, tue es nicht!), denn das Gesurre des Servo fällt selbst auf der Ausstellung so sehr auf, dass Besucher mehr über das Geräusch "stolpern" als sich am Fahrbild zu erfreuen. Bau lieber ein normales Mikro-Servo liegend oder stehend ein.

3. Ich fahre mit einem 180mAh Akku, ca. 40 Minuten. Im Bus wäre auch noch Platz für einen größeren gewesen.

4. Berechne nicht die Widerstände mit dem Ohmschen Gesetz, sondern teste die Helligkeit mit "echten" Widerständen. Ich habe beim Setra die Widerstände berechnet, was zu viel zu hellen Leuchten führt.

In diesem Sinne. Allzeit gute Fahr!
Gruß, Daniel


roland330 Offline



Beiträge: 6

03.08.2020 20:45
#4 RE: Setra S516HD Zitat · Antworten

Hi Thomas, dein Modell habe ich bereits bewundert (auch vom Aufbau her).
Ackere mich eh gerade quer durchs Forum, sehr sehr spannende Materie und viele Ideen, taugt ma voll.

@Daniel: das ist ein guter Ansatz, danke. Dann werd ichs auch mal mit nem G90 probieren.
Fahr eh nen Spektrum Computer Sender, da ist das mit den Wegen kein Problem.

Bzgl. Fahrzeit, wie genau macht ihr das mit der Erkennung wenn der Lipo leer wird?

Welche Widerstände sollte ich mir zulegen? Normale Drahtwiderstände hab ich quasi alles daheim,
aber ich denke hier sollte ich auf SMD Widerstände gehen oder?

Der Setti ist quasi mein Versuchsfahrzeug für das, was ich dann wirklich bauen möchte.
Nämlich ein S 531 dt Doppeldecker, so wie ich ihn gerade in 1:14 als RC-Modell baue.
Das 1:87er Modell dazu ist schon bezahlt und hoffentlich bald am Postweg zu mir!!!

Hier ist das aktuelle Rendering meines großen (wird nen guten Meter lang):


Und das 1:87er Modell dazu:


Welche "Lenkung" würdet ihr mir hierfür empfehlen? Habe ja schon von mehreren Varianten
gelesen, Herpa, die von Sol-Expert und die Faller. Habe hald extrem wenig Platz im
Doppeldecker damit da die Räder nicht großartig in den Radkästen herumfahren...

Weitere Tipps sind recht herzlich willkommen,
LG Roland


Charmin Online



Beiträge: 133

03.08.2020 23:34
#5 RE: Setra S516HD Zitat · Antworten

Hallo Roland,
ich nutze für meine Modell 602 SMD Widerstände und für die Widerstandswerte nutze ich gerne die Werte vom Indian Summer MAN von Klaus, den Baubericht gibt es hier auch im Forum. Habe auch einen Bus auf meinem Tisch stehen und würde dort eher die Sol Expert oder Faller Lenkung verbauen.

Viele Grüße
Nico


Saichino Offline




Beiträge: 35

04.08.2020 09:11
#6 RE: Setra S516HD Zitat · Antworten

Hi,

1. Fahrzeit: Das merkst Du dann schon. Das Fahrzeug zuckt nur noch und fährt halt nicht mehr. Der Deltang gibt vorher auch Warnung indem er auf den Licht-Kanälen anfängt zu blinken.

2. Wahlweise zum G90 kannst Du auch das kleinere G95 von Sol-Expert verwenden. Das wird auch gerne in LKWs verbaut.

3. Ich verwende auch nur SMD Widerstände. Die zentralisiere ich auf einer Lochrasterplatine. Das ist gerade für Anfänger schön übersichtlich. Fortgeschrittene gehen oft dazu über die Widerstände direkt in den Zuleitungen zu den LEDs verteilt im Fahrzeug unterzubringen. Bei kleineren Fahrzeugen hat man dann auch keine andere Chance mehr.

4. Es gibt ja von Herpa diese Lenkungsteile (z.B. https://www.ebay.de/p/143321539), welche allerdings voraussetzen, dass Du auch ein dafür vorbereitetes Herpa-Model hast. Hast Du aber nicht. Daher sind die Ausführungen inkl. Halterung die Wahl für Dich. Siehe Sol-Expert: https://www.sol-expert-group.de/1zu87mod...::48_74_78.html

Viele Grüße,
Daniel


schoppi Online



Beiträge: 49

04.08.2020 17:33
#7 RE: Setra S516HD Zitat · Antworten

Als Lenkung würde ich die von Sven Löffler empfehlen.

https://www.mikromodelle.de/Onlineshop/d...kungsteile.html

Da kann man die neuen Lenkungsteile von Herpa nehmen. Dadurch braucht man wesentlich weniger aus den Radkästen fräsen, da der Drehpunkt des Rades im Rad ist. Bei den Faller Achsen ist er ausserhalb.

_________________
Grüße aus dem Norden
Andreas
************************


roland330 Offline



Beiträge: 6

04.08.2020 19:22
#8 RE: Setra S516HD Zitat · Antworten

Thema Lenkung:

Also da in den Bussen quasi keine Achse verbaut ist, brauch ich sowieso was neues.
Die Herpa Achse itselfe ist ja eigentlich schon ganz brauchbar, oder?
Ne neue Aufnahme muss ich ja sowieso erstellen, die Druckteile bringen eigentlich nur eine
Pendelei, sehe ich das richtig? Braucht man das beim Bus der nur auf Straßen fährt unbedingt?

LG Roland


AKKI64 Offline



Beiträge: 211

05.08.2020 07:41
#9 RE: Setra S516HD Zitat · Antworten

Hallo Roland,

ich halte Pendelachse schon für sinnvoll. Zum einen kam man so Ungenauigkeiten bei der Querausrichtung der Achsen ausgleichen (Sonst kippelt das Fahrzeug wie ein vierbeiniger Tisch mit einem zu kurzen Bein), zum anderen ergibt sich bei Fahrbahnunebenheiten (z.B. Modulübergänge) ein geschmeidigeres Fahrbild.

Grüße
Axel


roland330 Offline



Beiträge: 6

05.08.2020 19:48
#10 RE: Setra S516HD Zitat · Antworten

Hi Leute,
hab eben die Fotos meines ersten 1/87ers im Jahr 2004 wieder gefunden... ;-)

Möchte sie euch nicht vorenthalten...



LG Roland


Saichino Offline




Beiträge: 35

06.08.2020 14:00
#11 RE: Setra S516HD Zitat · Antworten

Servus Roland,

Dein "Oldtimer" sieht echt klasse aus. Da warst Du ja schon früh dabei...

Ich stimme Axel voll und ganz zu: Eine Pendelachse ist quasi unumgänglich - genau aus den Gründen, die Axel beschreibt. Außerdem wirst Du feststellen, dass Du eine Deiner beiden Hinterachsen mit ordentlich vertikalem Spiel wirst ausstatten müssen. Ich habe bei mir die 2. Achse mit dem Antrieb verstehen und musste die 3. Achse mit ca. 5mm Spiel versehen, damit sich Unebenheiten an Modulkanten ausgleichen lassen bzw. damit ich durch Kuhlen im Fahrweg komme.

Den Vorteil der Achse von Sven Löffler (Drehpunkt im Rad) hat Axel schon betont. Die Achse hab ich allerdings noch nicht ausprobiert, was ich demnächst nachholen werde. ;-)

Freundliche Grüße,
Daniel


roland330 Offline



Beiträge: 6

17.11.2020 21:38
#12 RE: Setra S516HD Zitat · Antworten

Ich wünsch euch einen guten Abend und hoffe es geht allen gut.
Bei mir hat sich schon so einiges getan, und auch mein "Testmodell"
läuft bereits, allerdings ist es noch kein RC Modell, sondern ein
Fahrzeug fürs Faller Car System (da wir ja parallel auch grad eine
Modellbahnanlage aufbauen)... wieder ein kleines Herzensmodell, denn
es ist ein Modellbus einer Busfirma aus der Nachbarschaft, allerdings
gabs das Modell noch nicht im aktuellen Design, drum machte ich das
kurzerhand neu. Die Komponenten (Lenkung, Antrieb, Schalter, Ladebuchse)
entsprangen dem Faller Nr. 163703, und wurden ergänzt durch selbst
konstruierte 3D-Druckteile... LEDs allesamt 0603 nur die Vorwiderstände
sind noch alte dicke... SMDs sind aber schon am Postweg...


Skippy findet das Top
«« TEREX Atlas
 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz