Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 816 mal aufgerufen
 LKWs
Mac_mg Offline



Beiträge: 18

02.05.2020 21:02
Kenworth W900 Sleeper HDT Zitat · Antworten

Moin zusammen,

nachdem ich meinen Test Buggy zum fahren gebracht habe, mach ich mich jetzt an den Truck mit dem meisten Platz. Es ist ein Kenworth W900 Sleeper.
Bei dem habe ich heute die Lenkachse eingebaut / den Einbau vorbereitet und den Platz für den Motor M795 mit Getriebe G90 an der vorderen Hinterachse geschaffen. Servo kommt hinter die Lenkachse in Führerhaus , Empfänger mit in den Schlafanbau !

Platz ist dann noch unter der Motorhaube (evtl Sound ?!?)

Vorderachse Basisplatte für kugelgelagerte Lenkachse :

Rahmen , wobei die oberen Streben stehn bleiben sollten :

Vorderachse : erst zu tief , dann unterfüttert und zum Test mal eingelenkt :

Nun zum Lipo : im Schlafteil der Kabine ist genügend Platz nur scheint der aktuelle Lipo etwas zu lang:

Daher meine 1st Frage : habe gesehen, das einige die "tiefentlade Elektronik abbauen vom Lipo. Was hat es damit auf sich - klar kleineres Einbaumaß, was muss man beachten wenn man die Elektronik abbaut ? oder lieber kleineren Lipo und dafür austauschbar, da ja das Sleeper Dach leicht abzunehmen ist !?

2te Frage nach dem Licht, welches Tiny würdet ihr empfehlen ich möchte : Blinkten , Licht an (inkl. Toplichter auf dem Dach, Kabinen Licht, evtl. Amaturen, Frontlicht ), Bremslicht und Rückfahrlicht Evtl Fernlicht !

Bis dahin Karsten


Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 1.217

02.05.2020 23:15
#2 RE: Kenworth W900 Sleeper HDT Zitat · Antworten

Zu 1:
Die Elektronik schadet mehr, als sie nutzt. Die geht oft kaputt, saugt den Akku leer und der Akku lässt sich nicht mehr (am Lipo-Ladegerät) laden. Die Deltang-Empfänger schalten rechtzeitig ab, bevor die Lipo tiefenentladen wird. Die Elektronik kann also raus. Aber direkt an der Platine ablöten und aufpassen, dass der "+"-Kontakt nicht abbricht. Der ist an einem Alu-Kontakt punktgeschweißt. Das lässt sich nicht ohne weiteres wieder anlöten.

Zu 2:
Das kann im Prinzip alles der Rx43d-1 oder 2 (ab 3 wird's knapp mit den P-Ausgänge). Für smootheres Fahren ist noch eine MotorTinyII ganz gut. Bei dem ist das Rückfahrlicht auch gleich an und nicht erst ab einer gewissen Geschwindigkeit, wie beim Deltang.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop


Matze 77 Offline



Beiträge: 58

06.05.2020 08:10
#3 RE: Kenworth W900 Sleeper HDT Zitat · Antworten

Moin,

ich bin gespannt wie es weiter geht. Aus so einem Ami kann man richtig was schönes machen und das was du hier zeigst gefällt mir echt gut. Das spornt zum "will haben" an.

Gruß

Matze

Let´s Rock!!!


Mac_mg Offline



Beiträge: 18

10.05.2020 22:04
#4 RE: Kenworth W900 Sleeper HDT Zitat · Antworten

Moin zusammen,

hallo Matze schön das er Dir gefällt!

Heute habe ich das Getriebe G90 zusammengebaut und mal mit dem M705 zur Probe und Einfahren laufen gelassen :

Erstmal ein Schablone für die 7mm Achsen und den Zahnrädern gebaut :



UPS - schräg - die Schablone muß ich wohl noch mal machen :-)

Dann kam noch etwas feines Öl an ein paar Stellen und schon war es zu und lief und zu meinem Erstaunen leise als gedacht :


Bis denne
Karsten


mmb2018 Offline



Beiträge: 29

20.05.2020 18:58
#5 RE: Kenworth W900 Sleeper HDT Zitat · Antworten

Hallo Karsten,

schönes Projekt. Suche auch einen Ami-Truck.
Frage: Von welchem Hersteller ist der LKW?

Gruß Alfons


Mac_mg Offline



Beiträge: 18

25.05.2020 12:17
#6 RE: Kenworth W900 Sleeper HDT Zitat · Antworten

Hallo Alfons,

der ist von Herpa !

Gruß Karsten


 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz