Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.041 mal aufgerufen
 Alles was nichts mit Mikromodellbau zu tun hat
Chantal Offline



Beiträge: 276

17.03.2020 18:41
Klebstoffe Zitat · Antworten

Hallo Modellbegeisterte, hallo Modellbauprofis,

ich möchte heute mal mich mit dem Thema Klebestoffe bei Kunsstoffmodellen befassen.
Ich weis nicht was Ihr so in Petto habt mit welchen Hilfsstofgfe Ihr arbeitet.

Ich möchte heute mal meine Klebstoffe, welche ich erfolgreich einsetzte vorstellen.

- Sekundenkleber Liquid und Gel:



1.) Sekundenkleber Liquid nehme ich zu verkleben von Kunsstoff Komponenten, welche man mit einem Skalpell wieder
trennen kann.
2.) Sekundenkleber Gel nehme ich, wenn ich ein Getriebe von Sol Expert im Bausatz zusammen gebaut habe und den Motor fixieren muss.
Mit dem Gel muss man nicht befürchten, dass Klebstoff in die kleinste Ritze eindringt und das Getreibe ausser Gefecht setzt.
3.) Wichtig ist, dass alle Klebestellen entfettet werden. Ich nehme dazu Isopropanol 99,9 %-iger Alkohol.

- Pattex Kunststoff Kleber:



Dies ist mein Kunststoff Super Kleber, der hat soviel Nitroverdünnung, dass die Kunststoffteile der Modelle angegriffen werden. Die Kunststoffteile erweichen, so dass eine Kaltschweißstelle entsteht. Beim kleben muss man höchste Vorsicht walten lassen, sonst wird das Modell im Sichtbereich beschädigt. Dies wäre doch schade.
Diese Klebestelle hält, da geht nichts mehr ausser Totalzerstörung der Klebestelle durch abtrennen oder anderen mechanischen Tätigkeiten.

- Pattex 100% Elastomer Kleber:



Mit diesem Kleber kann man gute elastische Anbindungen verschiedener Komponenten in einem Modell realisieren.
Dieser Elastomer Klebstoff hält sehr gut auch auf Metall. Um den Klebstoff zu entfernen muss man mit einem Messer die Klebestelle förmlich abkratzen.

- eine Klebestelle:



Klebestelle ist am Getriebemotor zu sehen. Am Messingteil und am Getriebe.

- ein kleiner Test Elastomer Kleber:




- Wer Polystyrol kleben will muss kein Kleber kaufen!
Der kann Nitroverdünnung nehme oder Azeton welcher der beiden Hilfsstoffe ich damals bei meinen Techniker Studium verwendet habe weis ich nicht mehr.
Das verkelben von Polystyrolteilen mit Nitroverdünnung oder Azeton ist wie eine Kaltschweissung und hält sehr gut.


Grüßle aus am Schwobaländle
Chantal


Matze 77 Offline



Beiträge: 67

18.03.2020 07:13
#2 RE: Klebstoffe Zitat · Antworten

Servus,

Danke für die Mühe die du Dir gemacht hast. Von Nitroverdünnung würde ich Dir allerdings abraten da der Öl Anteil doch nicht zu verachten ist. Aceton ist in dem Fall besser geeignet, es ist ja auch fast in allen Kunststoffklebern vorhanden.

Gruß

Matze

Let´s Rock!!!


Chantal Offline



Beiträge: 276

18.03.2020 18:39
#3 RE: Klebstoffe Zitat · Antworten

Hallo Matze,

Danke für die Info. Ich denke muss mal mir ein Stück Polystyrol besorgen und Klebeversuche machen.

Die Klebung mit Polystyrol habe ich vor ca. 38 Jahre wärend meinem Techniker Studium gemacht.

Wichtig uist nun mal, dass alle zu klebende Teile entfettet werden. Nur so kann man von einem guten Ergebnis ausgehen.

Grüßle aus am Schwobaländle
Chantal


AKKI64 Offline



Beiträge: 264

18.03.2020 18:52
#4 RE: Klebstoffe Zitat · Antworten

Hallo Chantal,

ich halte Nitroverdünnung für die Verklebung von Polystyrol für eine gute Wahl. Meine auch größeren Polystyrolkonstruktionen halten mit diesem Lösemittel auch noch Jahrzehnte nach ihrem Bau. Wichtig ist nur, das man im Baumarkt darauf achtet auch wirklich Nitro- und nicht etwa Nitro-und Universalverdünnung zu kaufen. Die Teile müssen auch nicht wegen des Klebens mit Nitroverdünnung entfettet werden (zur Lackierung natürlich schon).

Grüße
Axel


nico224 Offline




Beiträge: 385

19.03.2020 17:48
#5 RE: Klebstoffe Zitat · Antworten

Hallo auch an alle Klebstoff-Süchtigen,

um mein Vorurteil zu bedienen:

- Stabilit Express.






Um genauere Erkenntnisse zu erlauben:
- Loctite 435 als Sekundenkleb für LEDs etc., ist meinen Erfahrungen nach der einzige, der nicht ausdünstet. Teilweise auch mit Aktivatorstift im Einsatz
- Loctite 648 Fügen Welle-Nabe für Messing, Zahnräder etc.
- UV-Kleber sofern notwendig, meist nur, um LED-Cluster zu glätten oder Scheinwerfer aufzufüllen
- Stabilit Express für das Positionieren von Komponenten im Fahrzeug (Motoren, Servos, Verteilplatinen)
- Doppelklebeband zur Positionierung der Empfänger, damit man die stets wieder schadenfrei entfernen kann

LG Nico

https://www.shapeways.com/shops/mirkoengineering

Facebook: Mikroengineering
Instagram: Mikroengineering
Youtube: Mikroengineering


Chantal Offline



Beiträge: 276

21.03.2020 11:04
#6 RE: Klebstoffe Zitat · Antworten

Hallo Modellbaubegeisterte, Modellbauprofis,

ein Nachtrag zum Thema Kleben.

- ganz wichtig ist eine fettfreie Oberfläche zu bekommen.
- eine zu kleine Klebefläche wird scheitern, wenn die Adhäsionskräfte nicht ausreichend genug groß sind gegenüber einer einwirkenden Kraft. Scherkräfte können Klebverbindungen gar nicht ab. Klebverbindungen sind auf Zugkraft ausgelegt.
- mit Loctite 648 fügen Wellen Nabe, können alle metallische Komponenten mit einem Spiel von 0,1 mm probelmlos eine feste Verbindung erzeugt werden. Ein größeres Spaltmass ist nicht empfehlensweert.
- mit Loctite 648 fügen Wellen Nabe, können auch die Poliamid Welle des 6mm Getriebemotors mit einer CuZn42 Schnecke problemlos verklebt werden. Diese Verkelbung hält super, anschließend Fette ich meine Getriebe mit robbe Präzisionsfett. Werde jetzt allerdings auf Garphit ausweichen, damit die Sandkrümel nicht am Fett haften bkleiben.
- um Dauerhafte stabile Klebungen zu erzielen verwende ich UHU Plus Endfest 300, ein Zweikomponentenkleber. Aushärtezeit bei Raumtemperatur 24h. Bei Metallteilen kann man die Klebung im Backofen bei 100°C für min. 30 Minuten aushärten. Dabei wird auch die Festigkeit der Verklebung erhöht.
- LED's für Scheinwerfer mit den transparenten Komponenten verwende ich jetzt den UV transparent Klebstoff.
- Achtung bei Sekundenkleber sollte man auf die Ausgasung achten, die meisten dieser Zyanid- Acrylat- Kleber bilden nach dem Aushärten eine trüb weise Umrandung um die Klebstelle. Optisch ein NOGO!

Grüßle aus am Schwobaländle
Chantal


Scottie Offline



Beiträge: 290

21.03.2020 14:36
#7 RE: Klebstoffe Zitat · Antworten

eine Ergänzung für Sekundenkleber:
BELI-CA ultra

Zitat von der Website (Adresse ist im Bild zu sehen):
geruchlos, keine Weißblüte (z.B. bei Verklebung von klaren Kunststoffen / Kabinenhauben, minimierte bis unsichtbare Weißblüte selbst auf lackierten Flächen)
Ich habe den CA bei Modellau Eberhardt in HN gekauft.
(5g ca. 8€)

Gruß


HDGamer2424 Offline



Beiträge: 45

02.03.2021 20:41
#8 RE: Klebstoffe Zitat · Antworten

Ich habe eine konkrete Frage zu dem genannten UV Kleber. Welchen genau nehmt ihr da, und wie härtet man den am komfortabelsten aus? Gibt es zu dem Kleber so eine kleine LED-Taschenlampe?

Wie schaut das aus? Ich trage den Kleber an die gewünsche Stelle auf, halte meine angedrahtete SMD LED in den Kleber und härte dann aus, wird der Kleber dann sofort fest oder braucht der eine gewisse Zeit zum Aushärten?

Gruß Julian :)


Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 1.509

02.03.2021 21:13
#9 RE: Klebstoffe Zitat · Antworten

Ich nehme den billigsten UV-Kleber von ebay:


Der ist zwar nich geeignet, um Komponenten dauerhaft miteinander zu verkleben, aber zu kurzen heften und testen geht der gut. Wenn es nicht passt, kann man es einfach wieder lösen und neu anheften. Wenn es dann passt, kann man mit Stabilit Express endbefestigen.
Der Kleber "härtet" (er bleibt immer etwas flexibel) glasklar aus. Ich habe ihn als Verstärkung der Speichenräder bei meinem Krause Duo genutzt. Man sieh nur aus bestimmten Winkeln, dass Kleber zwischen den Speichen ist, weil dann die Oberfläche spiegelt.
Für Scheinwerfer habe ich ihn noch nicht genutzt, weil ich noch kein Fahrzeug mit dermaßen klaren Leuchten gebaut habe, dass man die Verglasung gar nicht mehr sieht. Scheinwerfergläser habe ich bisher aus klarem Kunststoff geschnitzt.

Gruß
Sebastian

https://www.shapeways.com/shops/sebastians-shapeways-shop


HDGamer2424 findet das Top
nachtdieb Offline




Beiträge: 1.231

02.03.2021 21:27
#10 RE: Klebstoffe Zitat · Antworten

Zitat von HDGamer2424 im Beitrag #8
...wird der Kleber dann sofort fest oder braucht der eine gewisse Zeit zum Aushärten?

Der Blufixx härtet binnen 5 Sekunden aus.

--------------------------------------------------
Hier geht's zur Beschreibung vom MotorTinyII


HDGamer2424 findet das Top
 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz