Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.012 mal aufgerufen
 Probleme
Semper Fidelis Offline



Beiträge: 563

03.06.2008 20:36
Fahrtregler ER400 Zitat · Antworten

Hallo,
da es den ER500 nicht mehr gibt habe ich mir den ER400 zugelegt. Nun habe ich folgendes Problem. Habe den ER400 eingebaut und das Modell bewegt sich ca. 5 cm nach vorne und stoppt. Möchte ich sofort rückwärts fahren, geht garnichts und ich muß ca. 5 Sekunden warten bis der Fahrtregler rückwärts anspricht. Das gleiche Spiel, 5cm dann ist Schluß. Hatte gedacht ich habe den Antrieb zu stramm eingebaut, dem war nicht so. Einen ER500 aus einem anderen Modell testweise ausgebaut, und das neue Modell läuft. Hat jemand auch diese Probleme, oder ähnliche?

Gruß Rüdiger


Böser Greif Offline




Beiträge: 398

03.06.2008 21:29
#2 RE: Fahrtregler ER400 Zitat · Antworten

Hallo Rüdiger
ich habe beim ER400 die Erfahrung gemacht das er extrem auf Funkstörungen oder Spannungsabfall des Lipo reagiert in dem er stehen bleibt und genau wie von dir beschrieben einige Sekunden braucht bis er wieder reagiert! Ich habe bei mir das Problem beseitigen können in dem ich meine Antennen verbesserte! Ich hoffe das ich dir damit etwas weiter helfen kann!

Gruss Jochen

Mikromodellbau= Flutsch weg isses!!


Jogs Offline




Beiträge: 170

04.06.2008 09:06
#3 RE: Fahrtregler ER400 Zitat · Antworten

Hallo Rüdiger,

das hilft dir zwar nicht unmittelbar weiter, aber Mikroantriebe verkauft regelmäßig noch den ER500 über e*ay. Schau mal hier: http://myworld.ebay.de/mikroantriebe/

Gruß,
Jochen


hendrik.s Offline




Beiträge: 704

04.06.2008 14:08
#4 RE: Fahrtregler ER400 Zitat · Antworten

Hallo,

habe diese Probleme auch manchmal. In seltenen Fällen leuchten sogar bei vollem Akku die Rück- und Bremslichter.
Aber Jochen, wie hast du das denn mit der Antenne gelöst? Hast du sie verlängert oder gekürzt?

mfg Hendrik


Böser Greif Offline




Beiträge: 398

04.06.2008 21:32
#5 RE: Fahrtregler ER400 Zitat · Antworten

Hallo Hendrik
Ich habe die Orginalantenne gegen eine Schaltlitze die um einen Zahnstocher gewickelt ist ersetzt! Die Länge dieser Antenne ist somit länger als die Orginal, dabei habe ich auch immer geschaut das ich denn Zahnstocher so lange wie möglich gemacht habe und möglichst weit unter das Fahrerhausdach gelegt um somit von allen Seiten guten Empfang zuhaben! Fachleute in diesem Forum haben mir zwar gesagt das dies nicht unbedingt die beste Variante sei aber bei mir funktionierts sehr gut!

Gruss Jochen

Mikromodellbau= Flutsch weg isses!!


Semper Fidelis Offline



Beiträge: 563

05.06.2008 19:41
#6 RE: Fahrtregler ER400 Zitat · Antworten

Hallo,
habe eine Mail an 1zu87 geschickt und eine Anfrage von Thomas Feuchter erhalten. Folgender Wortlaut:

wenn der Regler nach kurzer Zeit abschaltet, deutet dies auf Failsave hin.
Der ER500 hatte keinen Failsave sondern war im Falle von Störungen unkontorllierbar.

Zur Eingrenzung habe ich da ein paar Fragen:
- Welchen Motor setzen Sie ein
- Wie ist der Motor Entsört
- Welcher Akku (Spannung, Kapazität, Typ) wird verwendet
- Welcher Empfänger ist verbaut
- Welche Stromaufnahme hat der Motor im Betrieb


Die Fragen habe ich beantwortet und bin gespannt was dabei rauskommt.

Gruß Rüdiger


 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz