Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.405 mal aufgerufen
 sonstige Schiffe
Seiten 1 | 2
AKKI64 Offline



Beiträge: 920

17.06.2024 08:27
Motoryacht CONDOR Antworten

Hallo Zusammen,

durch Markus und Björns Aktivitäten in Sachen Mikroschiffbau habe ich mich an den Bau meines ersten Schiffsmodells von 1974 in 1:87 gemacht.

Die CONDOR von Graupner war um 1974 das Jugendboot des MSC Wolfsburg. Irgendjemand hatte einen schon damals recht alten Bauplan so aufbereitet, das er als Basis für ein Einsteigerboot nutzbar war. Für dieses Projekt gab es einen laminierten Polyesterrumpf und die Aufbauten entstanden dann aus Polystyrol-Platten. Mein Vater und ich haben uns dann gemeinsam an den Bau dieses Modells gemacht. Mein Vater war es denn auch der es dann wirklich fertig gemacht hat. So viel zur Vorgeschichte.

Als Basis dient mir eine Blaupause o.g. Plans. Zuerst habe ich den Modellmaßstab "geaugenmaßt" und bin auf ca 1:40 gekommen und das ergibt einen Umrechnungsfaktor von 45%. Das macht eine 1:87 Modellänge von ca 31cm-damit bewegt sich das Projekt längenmäßig auf Björns HAMBURG zu. Thematisch ("erstes Modellboot") bin ich dagegen bei Markus COMODORE.

Erster Schritt ist das Herauskopieren und Verkleinern des Spantenrisses. Da ich keine Holzarbeiten mag, wähle ich einen anderen Weg zur Herstellung des Rumpfes als Björn, Markus Knickspantbauweise schied auch aus. Nachdem ich die Spanten auf Karton kopiert und ausgeschnitten habe, klebe ich diese Spanten in richtigen Abstand auf eine Unterlage und fülle die Zwischenräume mit 5mm-Trittschallisolirung aus Schaum. Nachdem Verschleifen und erstem Spachteln mit "MOLTOFILL" habe ich einen Rumpfkern den ich von Außen mit GFK überziehe. Danach rupfe ich dieses Kern wieder raus und erhalte einen Rumpfkörper. Leider habe ich vergessen, von den allerersten Arbeitsschritten Fotos zu machen. Die Fotos zeigen den Rumpfkern nach den ersten Spachteldurchgängen.

Grüße
Axel

SAM_3814.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
SAM_3813.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
SAM_3812.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Folgende Mitglieder finden das Top: Saichino, Björn L, Macher, Skippy und derMikrolynx
Björn L Offline




Beiträge: 481

17.06.2024 10:50
#2 RE: Motoryacht CONDOR Antworten

Moin Axel,
die Condor ist ein sehr schönes Schiff. Der Rumpf ähnelt meiner WS14 welche ich vor einigen Jahren mal in 1/20 gebaut habe.
Interessante Herangehensweise. Bin gespannt wie es weitergeht.

----------------------------------------------------
Viele Grüße aus dem Norden

Björn

https://www.youtube.com/channel/UCS-QU-plI0K0gqP8ssFMyJA
https://www.shapeways.com/shops/bjoerns-shop


AKKI64 Offline



Beiträge: 920

17.06.2024 11:10
#3 RE: Motoryacht CONDOR Antworten

Hallo Björn,

du hast recht mit dem Vergleich zur WS14. Nicht nur der Rumpf ähnelt der CONDOR, auch die Aufbauten. Ich suche ja immer ganz gern nach realen Vorbildern zu den Modellen (damit man am Tümpel was zum Klugscheißen hat). Habe gerade mal gegoogelt. Die WS14 ist 1955 bei einer Bodan-Werft am Bodensee gebaut worden. Vielleicht findet ja dort auch die CONDOR in der Bauliste. Der Bodensee ist ja nicht sooooooo weit von Kirchheim/Teck (Graupnersitz) weg.

Danke
Axel


AKKI64 Offline



Beiträge: 920

19.06.2024 09:41
#4 RE: Motoryacht CONDOR Antworten

Hi Leute,

nach einigen Schleif-, Spachtel- und Anstreichgängen sieht der Rumpf jetzt so aus. Mehr Arbeit stecke ich in das Finish nicht rein, die Feinarbeit kommt dann nach dem Laminieren. Damit der Schaumklotz leichter rauszupulen ist, habe ich den Klotz mit Vaseline eingeschmiert (deshalb glänzt er jetzt so speckig).

Grüße
Axel

SAM_3816.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
SAM_3815.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Folgende Mitglieder finden das Top: Matthew, Macher, Schnaps, frankeisenbahn und Skippy
AKKI64 Offline



Beiträge: 920

20.06.2024 09:20
#5 RE: Motoryacht CONDOR Antworten

Moin Mikromodellbauinteressierte,

gestern habe ich den Rumpfkern mit GFK überzogen, von der Unterlage gerissen, vorläufig beschnitten und grob geschliffen. Den Kern lasse ich solange drin, bis der Rumpf einigermaßen glatt ist. So lässt sich mehr Druck beim Schleifen ausüben.

Grüße
Axel

SAM_3818.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
SAM_3817.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Folgende Mitglieder finden das Top: Matthew, Maik_29413, frankeisenbahn und Skippy
AKKI64 Offline



Beiträge: 920

20.06.2024 09:58
#6 RE: Motoryacht CONDOR Antworten

......kleine Nebenbemerkung: So "glatt" war auch der Polyesterrumpf anno 1974, als Trennmittel diente damals, so glaube ich mich erinnern zu können, ölgetränktes Klopapier.......


AKKI64 Offline



Beiträge: 920

21.06.2024 10:05
#7 RE: Motoryacht CONDOR Antworten

Tach Leute,

der Rumpf ist jetzt einigermaßen glatt und ich habe den Schaumklotz rausgerissen. An zwei Stellen bin ich durch die Oberfläche gebrochen, da muss ich noch ein wenig Flickarbeit leisten. Die Vaseline als Trennschicht war eher suboptimal, die schwarze Abtönfarbe ist hängen geblieben. Ob ich die Reste noch rauskratzte, weiß ich noch nicht. Ich habe den Rumpf mit einem 140gr/qm-Gewebe laminiert und komme bis jetzt auf ein Rumpfgewicht von 33gr.

Grüße
Axel

SAM_3819.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
SAM_3820.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Folgende Mitglieder finden das Top: Matthew, frankeisenbahn, Macher und Skippy
AKKI64 Offline



Beiträge: 920

24.06.2024 15:06
#8 RE: Motoryacht CONDOR Antworten

Hallo ihr Alle,

jetzt sind die Decks aus 1mm Polystyrol drin und ich kann mich um den Antrieb kümmern. Mal sehen was noch so in der Bastelkiste rumliegt.

Grüße
Axel

SAM_3824.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
SAM_3823.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
SAM_3822.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Folgende Mitglieder finden das Top: Macher, Matthew, Skippy und derMikrolynx
Macher Offline




Beiträge: 387

25.06.2024 08:43
#9 RE: Motoryacht CONDOR Antworten

Hallo Axel

Dann hast du ja den schwierigen Teil geschafft.

Der Rumpf sieht gegenüber den vorgehenden Fotos ja schön glatt aus. Mit was spachtelst und schleifst du?
Ich kriege das meist nicht so hin.

Gruss Markus


AKKI64 Offline



Beiträge: 920

25.06.2024 08:53
#10 RE: Motoryacht CONDOR Antworten

Hallo Markus,

gespachtelt wird mit Polyester-Spachtel aus dem KFZ-Bereich, eigentlich in jedem Baumarkt erhältlich. Dann einige Schichten Grundierung....und immer wieder ein Zwischenschliff. Der NERVIGE Teil ist geschafft, jetzt beginnt für mich der eigentliche Modellbau.

Grüße
Axel


frankeisenbahn findet das Top
Macher hat sich bedankt!
AKKI64 Offline



Beiträge: 920

26.06.2024 16:14
#11 RE: Motoryacht CONDOR Antworten

Hallo Leute,

Antriebs- und Ruderanlage sind eingebaut. Der 16mm-Propeller von Kyosho fand sich in der Kramkiste und der Motor lag gleich daneben. Zusammen ergeben sie in der Badewanne ein eher gemütliches Fahrbild, wie man es von einem Verdränger erwarten würde. Der Motor hat ja eine Standardgröße und ist in zahlreichen Leistungsstufen erhältlich, also könnte ich da problemlos nachlegen. Die Ruderwirkung ist sehr gut und muss nicht verbessert werden. Da die Fuhre jetzt erstmal läuft, mache ich mit dem Aufbau weiter.

Grüße
Axel

SAM_3826.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
SAM_3825.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Folgende Mitglieder finden das Top: Jan Gotta, Mikromodellbauvirus, Maik_29413, Matthew, Macher und Skippy
AKKI64 Offline



Beiträge: 920

28.06.2024 14:51
#12 RE: Motoryacht CONDOR Antworten

Hi Mikromodellbaufreunde,

der Aufbau ist im Rohbau fertig und besteht aus 0,5 und 1mm-Polystyrolplatten.

Grüße
Axel

SAM_3828.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
SAM_3827.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Folgende Mitglieder finden das Top: bfw-2013, Schnaps, Björn L, Mikromodellbauvirus, Maik_29413, Matthew, Macher, Skippy und xenton
AKKI64 Offline



Beiträge: 920

02.07.2024 17:32
#13 RE: Motoryacht CONDOR Antworten

Hallo Zusammen,

jetzt geht es an die Details. Um die Balkenbucht der Decks zu realisieren, habe ich auf den Aufbau 2mm-Balsholz aufgeklebt und eine Wölbung reingeschliffen. Ein paar schichten Klarlack und dunkelbraune Farbe für den Kontrast und das Deckfinish kann so bleiben. Haupt- und Vorderdeck bearbeite ich noch genauso.

Grüße
Axel

SAM_3829.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
SAM_3830.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Folgende Mitglieder finden das Top: Mikromodellbauvirus, Macher, Maik_29413, frankeisenbahn, Matthew, derMikrolynx und Skippy
AKKI64 Offline



Beiträge: 920

08.07.2024 07:57
#14 RE: Motoryacht CONDOR Antworten

Hi ihr,

mehr Details...........!

Grüße
Axel

SAM_3833.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
SAM_3832.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
SAM_3831.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Folgende Mitglieder finden das Top: Thomas M, Mikromodellbauvirus, frankeisenbahn, Macher, Matthew, Skippy und Maik_29413
AKKI64 Offline



Beiträge: 920

15.07.2024 07:06
#15 RE: Motoryacht CONDOR Antworten

Hallo Zusammen,

jetzt kommt Farbe ins Spiel.

Grüße
Axel

SAM_3838.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
SAM_3837.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Folgende Mitglieder finden das Top: Mikromodellbauvirus, Maik_29413, Macher, Björn L, inkyblue und MilchMAN
Seiten 1 | 2
 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz