Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.805 mal aufgerufen
 Baumaschinen
Speicherwerke Offline




Beiträge: 12

31.10.2021 18:14
Liebherr R954 Zitat · Antworten

N


MilchMAN findet das Top
Speicherwerke Offline




Beiträge: 12

31.10.2021 21:30
#2 RE: Liebherr R954 Zitat · Antworten

So nachdem mir der erste Teil des Berichts komischer weise abgehauen ist versuche ich es noch einmal. Als ich Anfang dieses Jahres den Liebherr r954 von Herpa in den Händen hielt war für mich recht schnell klar das wird das nächste Modell, also Umbauteile auf Shapeways gekauft und angefangen umzubauen. In dem Modell ist ein RX32D verbaut, sowie ein 2-kanalschaltbaustein, ein Lichtbaustein und 8 Fahrregler. Der Bagger verfügt über alle möglichen Funktionen und besitzt zusätzlich noch 6 LEDs. Wie bei jedem Modell fangen wir am Fahrwerk an hier etwa bei den Ketten und dem dazugehörigen Antrieb.





Als dieser nun funktionierte und der Bagger schon mal in der Theorie fahren konnte, begann ich den Zusammenbau des Baggerarms dies geschah überraschend schnell.




Nachdem der Baggerarm ebenfalls gut funktionierte, musste er wieder demontiert werden um lackiert zu werden.



Danach konnte er wieder zusammen gesetzt werden, lediglich an wichtigen Stellen musste etwas Farbe abgekratzt werden.
Gleichzeitig mit dem Baggerarm wurde auch die Bodenplatte lackiert und es konnten direkt die Motoren zum drehen des Oberwagens und heben des Armes verbaut werden. Anschließend wurde der Arm montiert.




Als nächstes wurden die Hydraulikleitung festgeklebt und verdrahtet, da diese später zum Teil spannungsführend ist.




Im nächsten Schritt kam die Elektrik dran hierbei wurden alle 8 Fahrregler im Oberwagen verbaut.



Nachdem die Elektrik fertig war wurde der Bagger zusammengebaut und das Ergebnis sah so aus.



Da mir jedoch irgendwie Abrissbagger mehr gefallen war klar der Bagger braucht einen Kabinenschutz schnell gebastelt und abnehmbar sprich bei Erdarbeiten kann er wieder abgenommen werden.




Im nächsten schritt bekam der Bagger noch Spiegel.





Nun kamen die Anbaugeräte ins Spiel als erstes wurde ein funktionsfähiger Sortiergreifer gebaut. Hierzu wurden zwei Spindelantriebe von zwei Servos demontiert und an einen Motor angeschlossen dadurch lässt sich der Greifer öffnen und schließen. Noch einen kleinen Getriebemotor dran zum drehen und fertig ist der Sortiergreifer.



Das nächste Anbaugerät ist eine Schrottschere hier wird durch ein Spindelantrieb die Zange geöffnet und geschlossen ebenfalls ein Getriebemotor sorgt hier für das drehen des Greifers. Nun wurde der Greifer noch angemalt es fehlen nur noch LST-aufkleber.

Angefügte Bilder:
20210417_160302.jpg   20210702_105805.jpg  

Thomas M Offline




Beiträge: 304

15.11.2021 10:57
#3 RE: Liebherr R954 Zitat · Antworten

Hallo,

da ich gerade auch an dem Bagger baue, eine Frage, woher hast du am Sortiergreifer die Aufnahme des Drehantriebs (direkt unter dem Schnellwechsler).

Gruß aus dem Taunus

Thomas


Speicherwerke Offline




Beiträge: 12

15.11.2021 19:59
#4 RE: Liebherr R954 Zitat · Antworten

Hallo Thomas,
Die Aufnahme ist eine einfache Messingscheibe, welche auf die Metallwelle des Getriebemotors aufgepresst wurde und dadurch von alleine auf der Antriebsachse sitzt und sich dreht. Hierauf wurde dann der Schnellwechsler einfach festgeklebt. Der Mikromotor ist ein M400 G2016 zu deiner Information, bin recht zufrieden mit diesem. Alles in allem dreht sich der Mikromotor selber um den Schnellwechseladapter. Hoffe ich konnte dir helfen falls nicht meldest dich einfach.
Gruß Marcel


Thomas M Offline




Beiträge: 304

16.11.2021 07:09
#5 RE: Liebherr R954 Zitat · Antworten

Moin moin Marcel,

Danke für die schnelle Antwort. Mir ging es aber mehr um das weiße Kunststoffteil welches zum einen den Öffnungsmechnismus umschließt, und zum anderen auch den Motor zum drehen trägt. Ich habe es mal markiert.

Gruß aus dem Taunus

Thomas


Speicherwerke Offline




Beiträge: 12

16.11.2021 18:54
#6 RE: Liebherr R954 Zitat · Antworten

Hey
Jetzt wirds mir klar was du meinst. Zu kaufen gibts das Teil leider nicht ist aber relativ einfach selber zubauen. Das Teil ist ein Kunstoffblock gewesen welcher so ausgefräst wurde dass die Zahnräder der beiden Linearantriebe im richtigen Abstand sitzen.



Danach wurde die Aufnahme wo die Greifzangen eingehängt sind durch zwei Leisten erhöht.



Hoffe man sieht es einigermaßen auf dem Bild

Dann wurde in den kunstoffblock eine kleine Stufe in die Innenseite gefräst, damit die Aufnahme der Zangen gerade aber mit geringem Abstand zu den Motoren sitzt. Wichtig ist dass der Greifer beim messen voll aufgeklappt zu haben damit man den vollen Weg später nutzen kann.



Nachdem die Stufe gefräst ist wurden beide Teile zusammen geklebt und noch zusätzlich verschraubt. Daher kommt auch die Schraube an der Seite



Anschließend wurde in die Mitte der Oberfläche des kunststoffblocks ein Loch gebohrt, damit die Antriebachse des Motors zum Drehen des Greifers auch mittig sitzt. Noch den Motor festkleben auf der Oberseite und fertig wäre der Sortiergreifer

Hoffe ich konnte dir helfen.
Gruß Marcel


Folgende Mitglieder finden das Top: e-up!, bfw-2013, half_pig, Andrey, Matze 77, Thomas M und Skippy
Thomas M hat sich bedankt!
Thomas M Offline




Beiträge: 304

17.11.2021 07:07
#7 RE: Liebherr R954 Zitat · Antworten

Super,
vielen Dank für die Detailbilder. Sieht sehr gut aus!

Gruß aus dem Taunus

Thomas


Harry7000 Offline



Beiträge: 22

17.11.2021 14:33
#8 RE: Liebherr R954 Zitat · Antworten

Hallo,
welche gelbe Farbe hast du verwendet und wo hast du sie her?


Speicherwerke Offline




Beiträge: 12

18.11.2021 22:27
#9 RE: Liebherr R954 Zitat · Antworten

Hallo Harry,
die Farbe ist folgende Life Colours BMS 1108 Liebherr Gelb, und wurde glaube ich so fern ich mich erinnern kann hier gekauft:
https://elita-shop.de/farben-lifecolours...108liebherrgelb
Gruß Marcel


Harry7000 Offline



Beiträge: 22

19.11.2021 06:55
#10 RE: Liebherr R954 Zitat · Antworten

Hallo Marcel,
vielen Dank für die Info.
Übrigens sehr schöne Arbeit!
Grüße
Harry


 Sprung  

disconnected Mikromodell-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz